Fortschritt Weißenfels

Das Forum für den Pöbel
Aktuelle Zeit: Freitag, 19. Oktober 2018, 15:53:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pokalspiele Saison 2017/18
BeitragVerfasst: Mittwoch, 26. Juli 2017, 13:04:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 16:22:18
Beiträge: 23
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Alles über die Pokalspiele

_________________
http://www.fortschritt-weissenfels.de/start


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pokalspiele Saison 2017/18
BeitragVerfasst: Samstag, 12. August 2017, 12:54:16 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1. Hauptrunde FSA- Landespokal

1.FC Weissenfels - 1.FC Bitterfeld- Wolfen 5:1 (2:0)

Deutlich eine Runde weiter

In einer abwechslungsreichen Pokalpartie siegte der Club am gestrigen Abend mit 5:1 recht deutlich. Auch wenn der Sieg etwas zu hoch ausfiel war er doch berechtigt. Die Gäste arg geschwächt antretend, aber auch bei den Hausherren fehlten durchaus wichtige Leute, versuchten ihr Heil erstmal in der Defensive.
Schon nach 5 min. war das Konzept nur noch für den Papierkorb wichtig. Käpt`n Pfannschmidt drang in seiner eigenen und lange vermissten Art, über die rechte Seite des "Tors zur Wilhelmshöhe" in den Strafraum ein und wurde klar wie einfach gefoult- Elfmeter. Der gerade mit der Torjäger-Kanone belobigte Simon Kügler ließ sich die Chance nicht entgehen und verlud Keeper Leon Wolf zur frühen 1:0- Führung.
Unverständlicher Weise lud der Club- Schlendrian mit einfachen Fehlern die Gäste nicht nur zum Mitspielen ein, noch ging das aber gut und die nächste Chance des Clubs ließ auch nicht lange auf sich warten. Eine Ecke von Toni Kronawitt verlängerte Nicolai Goll zu Simon Kügler, der das Leder knapp über den Balken köpfte (10.). In Minute 12 die dickste Chance für die Gäste. Nico Nitsche lief dank eines Bockes im Spielaufbau alleine auf Christian Bölke zu, der blieb einfach stehen und Nitsche schaffte es nicht den neuen Stammkeeper des Clubs zu narren, im Gegenteil, Nitsche war der Genarrte, sieht man so nicht oft, aber ich staune heute noch... Trotzdem blieb Nitsche zusammen mit seinem Kapitän Robert Römer auffälligster Gästespieler. 24min. sind rum als die bis dato beste Ballstaffette des Clubs anrollte. Über Ronny Scharf und Käpt`n Pfannschmidt die sich über rechts durchspielten kam der Ball zentral auf Nicolai Goll der auf seinen Mannschaftskameraden Simon Kügler per Kopf ablegte, und der mit einem langen Bein den Ball am verdutzen Wolf vorbei zum 2:0 einschob. Wieder Nitsche, gut freigespielt, auf dem Weg zum Anschluss, aber Christian Bölke bleibt weiter Sieger gegen den 17er.(28.). Auch nach 33min. sieht sich Nico Nitsche wieder mit Christian Bölke konfrontiert, der diesmal nicht eingreifen muss, da Nitsche weit vorbei zielt.
Pause und man hatte ein gutes Spiel gesehen, Bi-Wo mit guten Ansätzen aber direkte Torgefahr bestand nur einmal, die Hausherren noch mit kleinen Wacklern in der Defensive.
Erster Wechsel beim Club nach dem Pausentee, für den leicht angeschlagenen Ronny Scharf kam Tobias Bettermann in die Partie. In der 53.min. sorgen die Goitzsche- Kicker für Verwirrung im Strafraum der Blau- Gelben, aber Tobias Bettermann kann im entscheidenden Moment den Ball wegschlagen. Max Löbnitz hat nach 59min. seine Chance, letztlich wusste man nicht ob es Flanke oder Torschuss gewesen ist, nach 62. min hat er nochmals die Chance, aber seine Direktabnahme nach Zuspiel über Bettermann und Kügler ging knapp über den Kasten.
Zweiter Wechsel nach 63min. beim Club. Carsten Krumbholz macht Platz für Charalampos Chinoidis. Max Pfannschmidt versuchte es danach nochmal direkt aber Wolf hatte aufgepasst (64.).
Dann wurde es doch noch einmal spannend. Robert Römer traf frei und überlegt an Bölke vorbei zum nicht unverdienten 2:1- Anschluss.(65.)
Nur fünf Minuten später war der alte Abstand wieder hergestellt, als Nicolai Goll zum 3:1 traf.(70.). Eine Viertestunde vor Schluss leistete Rico Röhmling seiner Truppe noch einen Bärendienst, als er Max Pfannschmidt beim Ballholen behinderte und dafür die GRK vom guten Schiri Johannes Schipke (Halle/Saale) sah. Nach einem Handspiel der Gäste verwandelte Toni Kronawitt den fälligen Elfer zum 4:1(76.). Robert Römer teste nach Zuspiel von Nitsche nochmals Christian Bölke, der sich aber keine Blöße gab. Der für Seb. Petrik (82.) eingewechselte Dominik Plum hatte noch eine Kopfballchance nach 84min. und auf der Gegenseite traf der eingewechselte Gazmend Jefkay(86.) von der Strafraumgrenze die Querlatte.
Den Deckel drauf machte dann Simon Kügler mit seinem dritten Tor an diesem Tage, als er zum 5:1- Endstand traf.
Am Ende war man auf Clubseite zufrieden, aber auch Bi-Wo-Coach Daniel Trettner nahm bei der anschließenden PK positive Ansätze aus der Partie mit. Nächste Woche ist den für beide Mannschaften der Punktspielstart, während es für Bi-Wo in der VL nach Merseburg geht, empfängt der Club den TSV RW Zerbst.
1.FCW (gelb-blau): Bölke- Scharf (ab 46. Bettermann), Voigt, Krumbholz (ab 63 Chinoidis), Kronawitt, Schumann, Pfannschmidt, Petrick (ab 82. Plum), Löbnitz, Goll, Kügler.
Zuschauer: 110 Stadtstadion, Beuditzstrasse (OMK).


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pokalspiele Saison 2017/18
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. September 2017, 10:11:36 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
2. Hauptrunde FSA- Landespokal

1.FC Weissenfels - SV Blau- Weiß Zorbau 0:1 (Abbruch)

Nach 15min. nahm das mit Spannung erwartete Duell ein jähes Ende. Nach zwei schweren Verletzungen bat Kapitän Max Pfannschmidt Schiri Alrik Luther ( Halle/Saale) um den Abbruch des Spieles. Beim Stand von 0:1 schickte der Schiri beide Mannschaften endgültig in die Kabinen, zumindest die Club- Elf hatte nach den Verletzungen, die jeweils einen RTW- Einsatz zur Folge hatten, kein Interesse mehr an der sportlichen Auseinandersetzung.
Los ging es nach 3min. schon mit dem 0:1 durch K. Solivani, der im weiteren Verlauf noch einmal spielentscheidend auftreten sollte, der freistehend aus kurzer Distanz erfolgreich war. Vorausgegangen war wieder eine nicht nachvollziehbare Fehlerkette des Clubs, das sollte baldigst abgestellt werden, da sonst schwierige Zeiten auf uns zu kommen. Der Club bemüht den Rückstand wegzustecken, aber gegen eine der besten Abwehrreihen der letzten Jahre, kam man vorerst nicht zum Zuge. Nach 12min. dann die erste unschöne Szene. Nicolai Goll im Sprintduell mit Gästekeeper Dickmann, der, wohl früher am Ball, wird zum Prellbock für Goll, der unglücklich auf seine rechte Schulter fiel und schwer verletzt liegen bleibt. Was folgt war eine 34min. Unterbrechung in der RTW und Notarzt zum Einsatz kamen, Nicolai Goll schließlich abtransportiert werden musste. Danach sollte es weitergehen. Die folgende Aktion brachte dann für den Club nichts ein (13.). Die Gäste jetzt wieder im Vorwärtsgang, ein langer Ball auf besagten K. Solivani, aber Herzog pflückt den Ball vom Himmel. Allerdings, ich weiß nicht warum fliegt K.Solivani dem jungen Mann entgegen, rammt ihn regelrecht mit dem Knie zu Boden, so dass der auf den Hinterkopf fällt und kurz bewusstlos liegen bleibt und sich mehrfach übergeben musste. Gelb für K.Solivani und RTW für Herzog. Auch Gästetrainer Kunze sagte in der PK, dass man das hätte durchaus anders lösen können. Oder wollte K. Solivani Tony Herzog auf seine Weise im Männerbereich begrüßen ?
Das die Stimmung der Fans hoch- aber bei weiten nicht überkochte, war aus meiner Sicht verständlich.
Danach traten Mannschaft und Trainer zusammen und baten, wie schon erwähnt Schiri Luther um die Beendigung des Spiel. Keiner wusste das besser, wie der damals in Farnstädt schwer verletzte Kapitän Max Pfannschmidt.
Über die Wertung entscheidet jetzt das Sportgericht, aber es gibt, denke ich, keine zwei Meinungen, der Gegner wird nahezu kampflos in die nächste Runde einziehen, aber es bleibt mehr als ein fader Beigeschmackt. Nur die sportliche Fairness verbietet mir einen weiterführenden Kommentar.
Meinen beiden Sportkameraden alles Gute und schnelle Genesung !!!
1.FCW (blau): Herzog- Voigt, Bettermann, Günther, Krumbholz, Kronawitt, Löbnitz, Pfannschmidt, Schumann, Kügler, Goll(ab 12. Chionidis).
Zuschauer: 280 Stadtstadion Weissenfels (OMK).


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de