Fortschritt Weißenfels

Das Forum für den Pöbel
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 18. Juli 2018, 23:38:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch, 04. Juli 2012, 16:46:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 11:44:30
Beiträge: 11
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Alles zu den Freundschaftsspielen und Turnieren


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Samstag, 14. Juli 2012, 15:19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Juli 2010, 13:13:48
Beiträge: 48
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1.FC Weißenfels - Wismut Gera II 11:0 (5:0)

dem Gegner haushoch überlegen...

Trotz der frühen Anstosszeit und den ständigen Regenschauern erschienen wieder zahlreiche Fußballfreude auf dem Motor-Sportplatz.
Es hat sich ja auch seit letzten Mittwoch rumgesprochen, bei Club bewegt sich was...
Der 1.FCW von Beginn an "tonangebend" lässt Gera in deren Spielaufbau überhaupt keine Chance. Das starke Mittelfeld-Duo Scharf & Zimmermann beweisen Übersicht und dirigieren ihre Nebenleute dorthin wo sie hingehören. Für viele dennoch überraschend das sichere auftreten unserer Viererkette (Risian,Ley,Pfannschmidt,Kolb).
Nach wenigen Minuten der erste Torjubel, Isaque Diaz übernimmt endlich mal wieder Verantwortung und trifft in nur 25 min. dreimal hintereinander...
Dann der große Auftritt von Felix Rackowitz, ein Freistoß als wenn der Alte ihn getreten hätte, verfehlt nur knapp sein Ziel. In der 33 min. dann noch ein Lattenschuß der die zahlreichen Fans staunen lässt...
Auch unserer tschechischer Neuzugang Miroslaw Karnik (Miro jr. oder kurz "Kada") ziegt dem dankbaren Zuschauer sein ganzes können und trifft, unter Mithilfe vom agilen Diaz, gleich zwei mal, kurz hintereinander, ins Tor der Gäste.
Rene Möbius im Tor der Weißenfelser ist bis dahin völlig Beschäftigungslos, steht doch die Club-Abwehr um Ley und Risian sehr sicher. So geht es in die Halbzeitpause.
Mit Beginn der Zwoten Halbzeit stehen jetzt Tillmann, Löbnitz, Bettermann und Scheiblich auf dem Platz. Besonders Felix Rackowitz und Max Pfannschmidt können sich jetzt hinten beweisen und sie haben ihren Laden im Griff. Das Spiel der Gastgeber wird immer schneller vorneweg Maik Zimmermann, der mit einem überlegen Ronny Scharf, Gera die Luft zum atmen nimmt. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite, flankt Weber nach innen und Marcel Kolb schiebt den Ball, am verdutzten Keeper der Gera´er vorbei, ins leere Tor. Auch Tobias Bettermann zeigt wieder was er kann und wirbelt 45 min. auf der rechten Seite, sein 7:0 mehr als verdient. Gera gibt trotz der Weißenfelser-Übermacht nicht auf und spielt weiter munter mit. Jetzt ist Tille da, endlich nach zahlreichen versiebten Chancen trifft er unter dem Jubel der Zuschauer zum 8:0. Es folgt ein Foulspiel im Strafraum von Gera, Scharf verwandelt eiskalt. Maik Zimmermann treibt die Club-Offensive um Löbnitz, Bettermann Bartmuß und Tillmann ohne Pause nach vorn. Dem wieder eingewechselten Kada ist es dann vergönnt sein Tor Nr. 3+4 am heutigen Tag zu machen...
Sicher Gera war heute eine Nummer zu klein für uns, aber es ist schon beeindrucken was für eine Spielfreude beim Club herrscht...
der 1.FCW spielte mit:
Möbius, Ley, Risian, Pfannschmidt, Kolb, Rackowitz, Weber, Scharf, Zimmermann, Karnik, Diaz
eigewechselt: Löbnitz, Tillmann, Bettermann, Scheiblich, Bartmuß
Zuschauer: 70, Motor Platz


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Samstag, 21. Juli 2012, 19:47:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Juli 2010, 13:13:48
Beiträge: 48
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
BW Farnstädt - 1.FC Weißenfels 3:1 (3:0)

Bei den Weissenfels´ern fehlten heute Zimmermann, Schäffner, Bobleßt, Staake, Diaz und Rackowitz und trotzdem versteckt man sich beim Landesligist nicht, sondern spielt munter mit.
Schon nach 3 min. stürmt Max Pfannschmidt über die rechte Außenbahn auf das Tor der Farnstädter zu, scheitert aber am guten Tormann der Gastgeber. Der erste gute Angriff von Farnstädt, nach 11 Minuten, Miro Risian kann diesen nur durch ein Foul im Strafraum unterbinden. Rene Möbius erkennt zwar die Ecke kommt aber nicht richtig an den Ball (1:0). Trotz des frühen Rückstandes machen die Weißenfelser Dampf, der heute beste Club-Akteuer, Max Pfannschmidt, spielt die Farnstädter-Abwehr zeitweise schwindelig. In der 12 min. noch verletzt am Boden liegend zwingt Pfanne jr. 3 Minuten später den Farnstädter Torwart zu einer Glanzparade. In dieser Druckphase, fällt völlig überraschend, durch einen schön getretenen Freistoß, das 2:0 für die Gastgeber. Auch dieser Rückstand lässt das Spiel nicht verflachen, nach einem sehenswerten Zusammenspiel in der 25 min. zwischen Tobias Bettermann und Sebatian Löbnitz kann Ronny Scharf abschließen, doch wieder wird der Ball die Beute des starken Torhüters der Farnstädter. Nach 39 min. tankt sich Löbnitz durch, scheitert aber aus 3m. Kurz vor der Pause versucht sich Ronny Scharf noch mal mit einem Freistoß, aber auch hier ist der Torhüter auf dem Posten.
In der Zwoten Halbzeit spielen jetzt Bartmuß für Weber und Tillmann für Kolb. Nur eine Minute ist Marc auf dem Platz da steht er frei vor dem neuen Torwart der Gastgeber, scheitert aber. Jetzt der einzige schwere Fehler in der Weißenfelser Abwehrreihe, Roberto Ley tritt über den Ball und Farnstädt erhöht eiskalt auf 3:0.
Keiner der Weißenfelser Spieler gibt auf, in der Folgezeit jetzt ein regelrechtes Powerplay auf das Farnstädt´er Tor, ein schöner Schuß von Miro Karnik, nach 52 min. und wieder eine Glanzparade vom Ersatztorhüter der Gastgeber. Ein Freistoß von Ley und wieder hält der Keeper der Farnstädter. Auch nach 75 Minuten bleibt, nach wuchtigen Kopfball von Risian, der Kasten der Gastgeber sauber. Endlich, in der 76 Minute, nach schönem Zuspiel von Löbnitz auf Scharf liegt der Ball im Netz. Jetzt spielt wirklich nur noch Weißenfels, für Farnstädter Zuschauern sind die letzten Minuten wie eine Ewigkeit, Marc Bartmuß will es noch einmal wissen und drischt seinen Ball an die Latte, Ronny Scharf steht goldrichtig schießt aber den Ball, allein vorm Tor, über das Gebälk.
Trotz einer deutlichen Niederlage, gehen die Weißenfelser erhobenen Hauptes vom Platz. Diesmal eine wirkliche Herausforderung, ein starkes Spiel über volle 90 Minuten nur mit glücklicheren Gastgebern am Ende.
der 1.FCW spielte mit:
Möbius, Ley, Risian, Weber (Bartmuß), Kolb (Tillmann), Scharf, Pfannschmidt, Bettermann, Löbnitz (Scheiblich), Karnik (Weber), Slawinski
Zuschauer: 100 O.-W. Stadion Farnstädt


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sonntag, 29. Juli 2012, 11:21:36 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1. FC Weissenfels - Kickers `94 Markkleeberg 0:1 (0:0)
1. FC Weissenfels - 1.FC Bitterfeld - Wolfen 2:2 (1:1)

Testspiele gg. höherklassige Konkurrenz

Am Freitag und am Samstag trat der Club gg. höherklassige Teams zu einem wahren Härtetest an. Während am Freitagabend die Kickers aus dem sächsischen Markkleeberg den Jungs schon alles abverlangten, musste man nur 19 Stunden später gg. den neu gegründeten Goitsche-Fuhne-Club auch bis an die Schmerzgrenze gehen.
Eins dann vorneweg, die Club- Elf verkaufte sich gut, auch wenn man bessere Ergebisse verpasste.
Gegen robuste Randleipziger musste man sich erstmal ins Spiel kämpfen, was nach knapp einer Viertelstunde auch gelang. Beweis war ein Schuss an`s Aussennetz von Maik Zimmermann (13.) und ein Freistossversuch von Seb. Löbnitz in Minute 23. Die Gäste bis kurz vor dem Pausenpfiff eigentlich sicher im Griff der Club-Defensive. Nach 41 und 45 Minuten bewahrte aber Torwächter Rene Möbius mit Klasseparaden seine Elf vor einem Rückstand. Zuerst setzte sich Galatzka durch, scheiterte aber zweifach am aufmerksamen Schlussmann genauso wie sein Mannschaftskamerad Robert Adler fast mit dem Pausenpfiff.
Nach der Pause eigentlich kein Nachlassen beider Teams, trotz der fast schon schmerzhaften Temperaturen,auch wenn auf beiden Seiten wichtige Spieler fehlten war es bis zum Schluss ein mehr als unterhaltsamer Kick, in dem die Sachsen nach 52min die erste Chance im Nachpausenabschnitt verbuchten, Freyers Schuss ging aber über`s Möbius-Tor. Fast im Gegenzug eine Doppelchance für Seb. Löbnitz, der aber am eingewechselten Sven Anhöck im Kickers-Tor scheiterte, und Isaque Dias, der eine Flanke von Pfanne jr. knapp verpasste (53.). Nach 57min hat Kay Böttcher, der schon in jungen Jahren für den Club spielte, die Chance zur Führung, doch auch hier glänzte Anhöck im Kickers-Tor. Eine Stunde war gespielt, als plötzlich Blochwitz vor Möbius auftauchte der mit einen Superreflex per Fuss das 0:0 hielt. Isaque Dias wieder im Mittelpunkt, aber nach Rechtsflanke von Pfanne jr. findet er in Anhöck seinen Meister. Wieder steht Rene Möbius im Brennpunkt, als Schabram(67.) vor ihm steht, aber wieder bleibt er Sieger. Als alle schon mit dem verdienten Unentschieden liebäugelten erzielten die Gäste doch noch das 0:1. Im Vorwärtsgang wurde der Ball vertändelt, und dann ging die Kickers-Post ab, Löppen(86.) war vor Möbius am Ball und die Kugel lag im Netz. Hensgen traf für Markkleeberg nach 90min per Kopf nach die Latte und dann war Schluss. Beide Trainer zeigten sich nach Spielende zufrieden, auch wenn noch nicht alles nach ihren Wünschen lief, aber die Zuschauer sahen ein, nicht nur unter diesen Bedingungen, abwechslungsreiches Fussballspiel.
Nur 19 Stunden später wartete mit dem Landesligisten aus Bitterfeld- Wolfen auch eine ernsthafte Prüfung auf die Dietrich-Truppe. Einige Umstellungen, diesmal stand Michael Staake im Tor, auch Käpt`n Ronny Scharf und Tobi Bettermann waren mit am Ball. Nach drei Minuten zuerst der Gast, bei dem, wie beim Club, auch wieder nicht die volle Kapelle angetreten war mit einer Möglichkeit, aber Kuhligs Heber ging über den Clubkasten. In der 14.min. schon das 0:1 für die Gäste als Röthling frei durch war und Michael Staake keine Chance ließ. In der 19.min. trifft Kuhlig nur den Pfosten. Damit war es auch erstmal mit der Gästeherrlichkeit vorbei, auch weil die Hausherren jetzt besser gegen den Mann standen und spielten. Nach einer halben Stunde war es Miro Karnik, dessen Schussversuch aber knapp über den Kasten ging. Nächster Höhepunkt war der Ausgleich durch Isaque Dias, der den Tormann umkurvte und nach 33min. den Ausgleich erzielte. Vor der Pause nach für jede Mannschaft eine Chance, die aber von den Torhütern zunichte gemacht wurden. Erst scheiterte Caroli an Staake (37.) dann schaffte es Pfanne jr., der sich über links durchtankte nicht Robert Hahn im Gästetor zu überwinden. Somit blieb es beim insgesamt gerechten Remis.
Nach der Pause bestimmten zuerst die Blaugelben die Szenerie, der junge Marc Barthmus setze sich hier gut in`s Bild. Nach einer Stunde landete sein Ball auf der Latte, aber drei Minuten später machte er es besser und versenkte seinen Heber chancenlos für Hahn zur 2:1- Führung überlegt in den Kasten(63.). Danach taten sich beide mehr körperlich weh, was den Testspielcharakter manchmal doch überschritt und doch sollten die Gäste nach 84min noch zum Ausgleich kommen, Richter traf sechs Minuten vor Ultimo zum doch gerechten 2:2. Beide Trainer waren nach Spielende, auch weil sie personell nicht aus dem Vollen schöpfen konnten, mit den gezeigten Leistungen zufrieden, es bleiben ja noch 3 Wochen Zeit um die angestrebte Stammelf zu formieren.
1.FC W (gg. Markkleeberg)
Möbius - Ley, Schäffner, Risian, Böttcher, Slavinsky, Löbnitz (Barthmus), Pfanne jr., Zimmermann, Dias, Karnik.
1.FC W (gg. 1. FC Bi-Wo)
Staake - Ley, Schäffner, Bettermann, Risian, Pfanne jr., Karnik (ab 39. Kolb),Barthmus, Slawinsky, Scharf, Dias ab 70. Tillmann).
Zuschauer: jeweils 80, Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.
Reserve: Blau- Weiss Grana - FCWII 2:5.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Samstag, 04. August 2012, 18:44:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Juli 2010, 13:13:48
Beiträge: 48
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1.FC Weißenfels - BW Dölau 2:5 (0:1)

Testspiel mit vielen Fehlern behaftet...

Trotz hochsommerlicher Temperaturen wollten wieder zahlreiche Fans ihren Club im Testspiel gegen die Rand-Hallenser sehen. Deren Enttäuschung war aber groß, weil es fehlten heute unserem Trainer Volker Dietrich, wegen Urlaub und Verletzung/Krankheit, wieder einmal gleich 7 Leute im Kader (Möbius, Bobleßt, Kolb, Rackowitz, Scheiblich, Diaz und Tillmann).
Von Beginn an merkte man das unseren Spielern die Beine schwer wie Blei waren, Dölau war einfach spritziger und sorgte so über die 90 Minuten für viel Gefahr vorm Staake Tor.
Schon nach 17 min. spielt der Dölauer Bennewitz unsere Abwehr aus und erziehlt, unbedrängt, das 0:1. Erst jetzt erwachen die heute ziehmlich müden Weißenfelser und setzen mit einer schönen Kombination über Bettermann und Löbnitz ein erstes Achtungszeichen. Kurz darauf ist Rene Slawinski über links zur Stelle, schießt dem Torhüter der Blau-Weissen aber den Ball in die Arme.
Trotz der Bemühungen der Weissenfelser, plätschert das Spiel jetzt nur noch vor sich hin, einziger Aufreger die Verletzungen von Ronny Schäffner (ab 44" Weber).
So geht es in die Halbzeitpause.
Mit Beginn der zwoten Halbzeit ist jetzt M.Bartmuß für M.Pfannschmdt neu im Spiel. Marc zeigt gleich was er drauf hat und erzielt in der 46 min., unter großem Jubel der Zuschauer, den 1:1 Ausgleich. Der Club jetzt im Vorwärtsgang erkämpft sich eine klare Feldüberlegenheit , der Torhüter der Dölauer kann sich jetz mehrmals hintereinander auszeichnen (Löbnitz mit starkem Kopfball sowie Zimmermann der mal aus 20m direkt auf´s Tor abzieht). Leider muß auch Kai Böttcher verletzt das Spiel verlassen (ab 62" Miroslaw Karnik).
In dieser Phase entscheidet aber doch der Gast aus Dölau das Spiel, durch schnelle Konter (immer über die Außen vorgetragen) erhöht man in der 65" 70" und 80 min. auf 1:4.
Jetzt ist beim Gastgeber natürlich die Luft raus, Pfanne kommt noch mal für Löbnitz und Marc Bartmuß kann in der 83" noch auf 2:4 verkürzen, aber Dölau spielt bis zum Schluß konzentriert und kann sogar noch auf 2:5 erhöhen.

Entäuscht ziehen die zahlreichen Zuschauer von dannen war es doch eher eine mäßige Leistung die Ihnen heute geboten wurde (oder war man doch einfach nur zu-ausgepumpt, durch das straffe Training der letzten Wochen !!!).

der 1.FCW spielte mit:
Staake, Ley, Risian, Schäffner (Weber), Böttcher (Karnik), Bettermann, Scharf, Zimmermann, Slawinski, Pfannschmidt (Bartmuß), Löbnitz (Pfannschmidt)
Zuschauer: 75 Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Samstag, 11. August 2012, 20:29:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Juli 2010, 13:13:48
Beiträge: 48
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Eintracht Camburg - 1.FC Weißenfels 1:8 (0:6)

... nicht den Hauch einer Chance

Bei bestem Fußballwetter präsentierte der Club, den heute wieder zahlreich mitgereisten Fans, seine wohl beste Leistung der Vorbereitung.

Schon nach drei Minuten erste Gefahr vorm Camburger-Tor, eine schöne Eingabe von Weber auf Löbnitz wird vom Schlußmann der Gastgeber abgewehrt. In der 6.min ist es dann aber soweit, Sebastian Löbnitz erkämpft sich den Ball und schiebt am Tormmann vorbei zum 0:1 ein. Der Club unentwegt im Vorwärtsgang, Max Pfannschmidt, ein ständiger Gefahrenherd auf der rechten Seite, tankt sich durch und kann auf Felix Rackowitz ablegen, der sicher verwandelt (11"). Schon eine Minute später muß der Camburger-Torhüter wieder hinter sich greifen, Maik Zimmermann ist zur Stelle. Nach 17 min. eine schöne Aktion von Rene Slawinski aber der Keeper hält. Im Gegenzug der erste Ball auf´s Möbius-Tor. Und wieder läuft der schnelle Ball über Ronny Scharf durch´s Mitteldeld Richtung Gegner-Tor, Zimmermann ist zur Stelle und erhöht auf 0:4 (21"). Jetzt ein taktischer Wechsel beim Gast, Normen Weber (mit leichten Problemen im 1gg1) verlässt das Spielfeld, Kai Tillmann kommt.
Einbahnstraßenfußball, Camburg kommt aus seiner Hälfte garnicht mehr heraus, erst eine Hammer von Zimmermann an den Pfosten und dann wieder einer der vielen schönen Spielzüge über Zimmermann, Löbnitz und Scharf auf Max Pfannschmidt der sicher abschließt (0:5 32") und sich damit selbst für eine kämpferisch starke Leistung am heutigen Tag belohnt.
Der heute stark spielende Löbnitz hebelt die ges. Hintermannschaft der Eintracht aus, lässt sich dann nicht lange bitten und erhöht, hochverdient, auf 0:6 (37 min.). So geht es in die Pause.
Auch mit dem Wiederanpfiff zur 2.Halbzeit ist der Club nicht zu bremsen, Sebastian Löbnitz mit einem schönen Freistoß aus 16m aber er nagelt den Ball nur an den Pfosten. Das Spiel wird jetzt ein wenig ruppig, Martin Helber jetzt für Pfannschmidt der verletzt vom Platz muß. Weißenfels gibt weiter Vollgas, Löbnitz erzielt in der 53 min. sein 3.Tor am heutigen Tag. In der 60 Minute stürmt Marc Barthmus in den Strafraum der Camburger, seine Ablage kann ein Verteidiger der Gastgeber nur noch über die eigene Linie drücken.
Jetzt bringt Trainer Dietrich wieder Weber für Rackowitz und der kann sich gleich von seiner besseren Seite zeigen. Allein Normen Weber hätte in der Folgezeit gleich 3 Tore für den Club erzielen müssen, auch Chancen von Tillmann, Barthmus, Scharf und Zimmermann bleiben leider ungenutzt. In der 79 min. dann der Anschlußtreffer zum 1:8 für den Gastgeber.
Rene Slawinski, der unermüdliche Sturmtank, muß kurz vor Schluß noch angeschlagen vom Platz, Felix Rackowitz schließt die Reihe.
Ein am Ende viel zu niedrieg ausgefallener 8:1 Sieg in Camburg aber mit nicht zu übersehender Leistungssteigerung aller Mannschaftsteile beim Club, Respekt...
1.FCW mit:
Möbius, Ley, Kolb, Weber (Tillmann), Barthmus, Rackowitz (Weber), Pfannschmidt (Helber), Zimmermann, Scharf, Slawinski (Rackowitz), Löbnitz
Zuschauer: 60, Stadion Camburg


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Montag, 13. August 2012, 10:05:18 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
In alter Freundschaft doch gefordert

1.FC Weissenfels - Auswahl Petr Krivan

Zum Abschied von Petr Krivan traf man sich gestern noch einmal im Weissenfelser Stadion um Abschied zu nehmen, von einem Mann, der viele Jahre den Fussball des Clubs geprägt hatte. Petr Krivan brachte in seinem Spiel noch einmal einige seiner Weggefährten und gute Bekannte im Weissenfelser Umland mit auf den Platz.
Nach einem munteren Spiel von beiden Seiten, in dem die Gastgeber die weitaus höhere Chancenzahl hatten, gewannen aber die mit drei Gastgeberspielern verstärkten "Krivans" am Ende mit 2:0. Zweifacher Torschütze bei den Gästen war Vojta Krìz`, der beide Male ( 8., 59.) alte Klasse aufblitzen ließ.
Der gelungene Sonntagnachmittag wurde dann im "Bootshaus" noch zünftig zu Ende gebracht...
1.FCW : Möbius- Barthmus, Kolb, Risìan, Rackowitz, Zimmerman, Weber, Pfanne jr., Löbnitz, Scharf, Slawinsky, Tillmann, Helber, Karnik.
Krivans : Brejcha- Salak, Durila, Knabe, Chaouch, Pfanne sr., Velek, Voraczek, Cap* (J.B.), Starek, Krìz`, Krivan.
(es wurde munter durchgewechselt).


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Samstag, 29. Dezember 2012, 11:38:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Juli 2010, 13:13:48
Beiträge: 48
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Hallenturnier in Borna

Betonwerke-Cup SV Bad Lausick...

hier noch die Info zum Hallenturnier in Borna

http://fussballclub-borna.de/bildergalerie-2012-13/1-männer/bbl-turnie r/

leider nur der vorletzte Platz trotz zweier guter Spiele (das letztes Spiel wurde gegen Borna mit 4:3 verloren aber es standen gut 150 Fans aus Bad Lausick hinter uns...schade...)

Rene Slawinsky wird mit 9 Toren Torschützenkönig...

der FCW spielte mit:
Möbius, Hübner, Tillmann, Kolb, Voigtmann, Slawinsky, Bartmus, Pfannschmidt



Thea-Cup BW Farnstädt in Querfurt

Gutes Turnier gespielt...

Gestern wurde endlich mal wieder eine erfolgreiches Hallenturnier bestritten, der Club wird "Zeiter" beim Thea-Cup in Querfurt...
Das beste Spiel unserer Jungs ein 3:2 gegen den den späteren Sieger des Hallenturniers: VfB Sangerhausen...

FCW - VfL Querfurt 0:0
FCW - BW Farnstädt 0:1
FCW - VfB Sangerhausen 3:2
FCW - SV Großgräfendorf 4:1
FCW - VfL Halle 96 (verst. A-Jugend) 4:1

Als bester Spieler des Turniers wurde Tom Unholzer gekürt

Die gut 100 Zusachauer sahen spannende Spiele (das Überraschungs-Team waren die Jungs vom SV Großgräfendorf / echte Bauernburschen !!!...)

der FCW spielte mit:
Möbius, Kolb, Slawinsky, Unholzer, Löbnitz, Bettermann, Bobleßt, Bartmus, "?",

Danke für den Schampus...lecker


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sonntag, 30. Dezember 2012, 17:41:13 
Offline

Registriert: Dienstag, 03. August 2010, 16:32:29
Beiträge: 3
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Ich benötige dringend den Kader der Weißenfelser und eine aktuelles Mannschaftsfoto des Teams für das Programmheft am 5.1.

Termin: 1.1. 13 Uhr

an: info@bfcdynamo.de

Danke und bis zum 5.1.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sonntag, 06. Januar 2013, 14:24:03 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Prestige- Solar Hallenfussball - Cup Berlin 2013

Zwei Zentimeter fehlen zum Halbfinale

Zum dritten Mal ging es jetzt schon zum BFC – Hallenturnier in die altehrwürdige Sporthalle nach Berlin- Weissensee. Die gut 1000 Leute, darunter gut 50 Weissenfelser, bauten wie immer eine gute Stimmung auf. Fast wäre den Gästen aus Sachsen- Anhalt das erste Tor des Turniers gelungen, der Spartaner Percy Bringmann hatte aber was dagegen und schoss seine Jungs 30 sec. vor der Schlusssirene zum 1:0- Sieg in Gruppe A gg. den späteren Finalisten Eintracht Mahlsdorf. Im vierten Spiel der erste Auftritt unserer Männer gg. den Berlinligisten SV Empor, und schon da sah man den festen Willen im dritten Turnieranlauf etwas reissen zu wollen. Als dann in Minute 3, gespielt wurde in 2 Fünfergruppen jeweils 1x 10 min., Youngster Marc Barthmuß zum 1:0 für Blaugelb einschoss kannte der Jubel der Clubfans keine Grenzen. Über die sieben Restminuten verdienten sich die Weissenfelser diesen knappen Sieg mehr als redlich und so konnte man, trotz mehrerer ausgelassener Chancen u.a. von Zimmermann, Scharf und Slawinsky, nach 10min. den ersten Turniersieg feiern. Turnierfavorit BFC Dynamo kam am Anfang nicht richtig ins Spiel und so war man früh in Zugzwang, da es gg. Mit-Oberligist Union Fürstenwalde (0:0) und gg. Berlinligist VfB Fortuna Biesdorf (0:1) nur zu einem Punkt reichte. Diese Biesdorfer sollten dann auch der Scharfrichter für die Clubvertretung sein. Im nächsten Spiel ging es für die Blaugelben nämlich gg. eben diesen VfB. Als alles schon mit einem 0:0 rechneten, das Spiel gab auch für beide nicht sehr viel her, bombte Sirgo Seigewasser das Leder an den linken Pfosten, des von Rene Möbius im gesamten Turnierverlauf vorzüglich gehüteten Tores, und von dort sprang die Kugel knapp zwei Minuten vor Schluss in die Maschen der Burgenländer, schade. Trotzdem noch alle Chancen, denn schon im nächsten Spiel gg. den Zweiten der OL- Nord, FSV Union Fürstenwalde sollten unsere Männer wieder im Spiel sein. Schon nach einer Minute hatte Rückkehrer Tom Unholzer zum 1:0 eingebombt. Als nach 6min. wieder Marc Barthmuß traf waren die Dämme gebrochen. Trotzdem schaffte Fürstenwalde nochmal durch Haubitz (7.) den Anschluss, doch der Club brachte den wertvollen Vorsprung mit unbändiger Kampfkraft über die Zeit. Da auch der BFC gg. Empor (2:1) gewann, war die Ausgangslage klar. Ein Punkt würde den Vertreter aus Sachsen- Anhalt ins Halbfinale kanonieren !!! Da war was los !!!
Die BFC-Freunde, natürlich in der Überzahl, aber auch der Club-Anhang liess seine Jungs nicht im Regen stehen. Die Hälfte der 10min. war fast rum als es das erste Mal dramatisch wurde. Tormann Hinz konnte gg. den heranstürmenden Marc Barthmuß nur mit der Hand (ausserhalb seines Strafraums) klären, und wurde dafür vom Feld gestellt. Der BFC nur noch im 1-3 auf dem Feld, doch der BL- erfahrene Nico Patschinski spielt seine Cleverness aus, trollt sich im Strafraum und der Schiri zeigt zum Entsetzen der Gäste auf den Punkt. Leichte Tumulte auf dem Feld, was auch die Berliner beeindruckte, weil sich die ergeizig wie kampfstarken Weissenfelser nicht einfach mit einem Konzessions-Elfer verladen lassen wollten. Den gab es dann doch und Patschinski verlud Rene Möbius zur nicht wirklich verdienten Berliner Führung. Alles Anrennen der Blaugelben sollte letztlich vergebens sein, denn auch die dickste Chance 4sec. vor dem Ende von Käpt`n Scharf, der vielleicht Miro Risian den Ball hätte überlassen sollen, wurde vergeben.
Schluss, Aus, Schade !!! Trotzdem hatten sich die weitgereisten Gäste diesmal nicht nur die Sympathiepunkte, sondern auch den Respekt der Halle erspielt und erkämpft. Während man bei den ersten Auftritten doch einiges Lehrgeld zahlen musste, konnte man beim dritten Anlauf überzeugen, scheiterte nur wg. zwei Zentimetern, bzw. einem Konzessionsstrafstoss.
Die Reise nach Berlin hatte sich wieder einmal für alle Beteiligten gelohnt, die Einladung für 2014 ist mehr als sicher, das war der einhellige Tenor nach dem Turnier.
Das ging mit den Halbfinals weiter. Dort schlug der BFC Lichtenberg `47 mit 2:1. Im anderen Halbfinale setzte sich Eintracht Mahlsdorf gg. Biesdorf mit 1:0 durch, so dass es zur Neuauflage des Finals von 2012 kam. Da brauchte der BFC das Neunmeterschiessen um sich nach 2:0- Führung und 2:2- Endstand mit 4:3 letztlich durchzusetzen. Den dritten Platz belegte Fortuna Biesdorf durch ein 2:1 im Neunmeterschiessen nach 2:2 gg. Lichtenberg `47.
Der Dank geht an den Gastgeber für ein sehr gut organisiertes Hallenturnier. An alle Mannschaften für ihre faire Spielweise. Natürlich an unsere Männer, die dieses HT zu einem unvergesslichen Nachmittag werden liessen und an die sportliche Leitung des Club, die diesen „Auslflug“ in die Hauptstadt erst möglich gemacht haben. Auf ein Neues in Zwanzig- 14 !!!
1.FCW : Möbius, Scharf, Zimmermann, Hübner, Karnik, Löbnitz, Slawinsky, Dias, Scharf, Unholzer.
Zuschauer : 1030 Sporthalle Berlin Weissensee.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de