Fortschritt Weißenfels

Das Forum für den Pöbel
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 18. Juli 2018, 23:40:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 14. April 2013, 13:19:56 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
SV Grossgrimma - 1. FC Weissenfels 2:3 (1:2)

Den Gewalten getrotzt

Das die Trauben im Hohenmölsener Süden mehr erkämpft als erspielt werden war allen klar und so verwunderte der Einsatz der Hausherren, der teilweise mehr als grenzwertig war, keinesfalls und doch stämmte sich die Gästeelf erfolgreich dagegen. Am Ende stand ein mehr als berechtigter, wenn auch knapper Auswärtserfolg fest.
Die erste Möglichkeit für die spielerisch klar überlegenen Gäste nach 6min. als die SVG- Hintermannschaft fast ein Eigentor produzierte. Nach 13min. lag dann die Kugel zum Entsetzen der Gäste in ihrem Tor. Keiner interessierte sich für den Freistoss von Link, der wohl noch von Kups abgefälscht, an allen vorbei in den Möbius-Kasten kullerte. Ein dicker Klops der besten Ligaabwehr. Unbeirrt machte sich die Gästeelf auf den Weg zum Ausgleich und nur 6min. später war der auch erzielt. Der ständige und ständig mit unfairen Mitteln beackerte Unruheherd Pfanne jr. tankt sich durch, schüttelt seinen Verteidiger ab und bombt überlegt zum Ausgleich ein (19.). Die Gäste mit viel mehr Spielanteilen, denen der Gastgeber nur seinen unbändigen Kampfgeist entgegensetzen konnte, meist aber mit grenzwertigen Mitteln unter denen meist Pfanne jr. zu leiden hatte. Nach 26min. eine weitere Chance für den Gast, aber Rene Slawinsky und Maik Zimmermann verpassen die gute Freistossflanke ihres Kapitäns Ronny Scharf.
Nach 34min. Freistoss für den Gast und die Flanke von Ronny Scharf setzt Link mit einem mustergültigen Kopfball zum Entsetzen seine Mannschaftskameraden bilderbuchhaft in die eigenen Maschen. Rene Slawinsky, der unmittelbar an der Aktion beteiligt war, hätte das mindestens genauso gut gemacht und hat mit seinem Einsatz Linke erst zu dem Aussetzer gebracht.
Damit ging es dann auch auf den langen Weg vom Platz drei in die Kabinen. Schon Aufgrund der höheren Spielanteile ging diese Führung auch in Ordnung.
Nach 53min. eine Doppelchance für die Gäste. Als die Hausherren geradeso ein weiteres Eigentor verhindern konnten, war es im Anschluss daran Maik Zimmermann, der in aussichtsreicher Position durchaus die 3:1- Führung hätte erzielen dürfen. Zwei Minuten später wieder Freistoss für den Gast, aber Maik Zimmermann schnappt Miro Risian praktisch den Ball einköpfbereit weg. Danach wieder betröppelte Mienen beim Gast. Nach einer unnötigen Ecke für den SVG köpft Simon (59.) freistehend zum doch überraschenden Ausgleich ein.
Die letzten 20min. sah die Gäste klar im Vorteil doch Zwingendes sollte dabei vorerst nicht herausspringen, manchmal schien man sich auch von der rauhen Gangart der Gastgeber beeindruckt, aber meist schien es eben nur so. Zwei Möglichkeiten, von Racko jr. eröffnet, läuten die Schlussviertelstunde ein. Nach 73min. schiesst er, nach kurzer Pfanne jr.- Ecke, auf`s Tor, aber Meissner kann den Ball zur erneuten Ecke klären. Nach 76min. spielt er sich über links durch flankt auf Pfanne jr. aber der kann den Ball nicht kontrolliert zum Abschluss bringen.
Nach 77min., Mancher mag gedacht haben endlich, die Gelbrote Karte für Kups wg. wiederholten Foulspiels, zu lange hatte der eigentlich gute Proft (Profen) Gnade vor Recht ergehen lassen. Vier Minuten später sollte die Entscheidung reifen (81.). Nach einem nicht geahndeten Handspiel in Nähe der Torlinie wird Pfanne jr. im Strafraum gefällt, danach heftige Diskusionen und Reklamationen, aber Schiri Proft bleibt bei seiner Entscheidung, Strafstoss, und das war auch gut so. Käpt`n Ronny Scharf stellt sich wieder der Verantwortung und verwandelt den Elfmeter sicher in`s rechte Eck, das der gute Meissner zwar ahnte, aber Ronny Scharf`s Schuss war zu platziert.
Die Schlussminuten spielte die Club-Elf routiniert herunter ohne das noch einmal so etwas wie Gefahr vorm Gästetor aufkam.
Der Rest ging im Jubel der Gästefans unter, die heute durchaus einen Bigpoint ihrer Mannschaft gesehen hatten. Nächste Woche hoffen alle wieder mal auf ein richtiges Heimspiel gg. den VfL Querfurt, bevor dann in zwei Wochen mit den SV Spora ein ähnllich unbequemer Gastgeber auf seine Chance lauert.

1.FCW (blau) : Möbius - Risian, Ley, Hübner, Racko jr.( ab 88. Tillmann), Zimmermann, Barthmuß, Unholzer (ab 63. Schäffner),Pfanne jr. Scharf, Slawinsky.
Zuschauer : 90 Sportplatz Rippachtal, Hohenmölsen.
Vorspiel: Reserve SVG II - 1.FCW II 0:1.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 21. April 2013, 10:40:29 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1.FC Weissenfels - VfL 1980 Querfurt 1:0 (0:0)

Querfurter Junge bezwingt Querfurt

Gegen eine wieder gut stehende Querfurter Mannschaft, die dem Club im Hinspiel die ersten Punkte raubte ( 2:2) brauchte man am Ende die Hilfe des Ex- Vfler`s Rene Slawinsky und der die Zuarbeit seines ehemaligen Torwächters Andreas Niebergall, um auch im 13. Heimspiel ungeschlagen und verlustpunktfrei zu bleiben. Nach fast genau fünf Monaten bestritt der FC wieder einmal ein Heimspiel auf der gewohnten Platzanlage in der Beuditzstrasse. Auf der als Picknickwiese ausgelegten Rasenfläche, fast hätte man das Spielgerät nicht mehr gesehen, kamen die Hausherren nur schwerlich in`s Spiel, die Gäste aus der Quernestadt standen gut, hatten aber auch keine Mühe mit der umständlichen und ungenauen Spielweise der Gastgeber. Nach einer Viertelstunde erinnert man sich an den ersten Höhepunkt des Spiels, die Übergabe eines Trikotsatzes von Kapitän Ronny Scharf an die von Mannschaftskamerad Kai Tillmann trainierte G- Jugend des Clubs.
Nach 16 min. dann mal ein erster Veruch, der den Gästekeeper zur erhöhten Wachsamkeit zwang. Nach einem Freistoss von Ronny Scharf kam Maik Zimmermann an den Ball und prüfte Niebergall. 19 min. sind gespielt als Kai Tillmann von rechts flankt und Niebergall überaschende Mühe mit dem Kopfball von Rene Slawinsly hat. Damit war`s das auch schon bis zur Pause, die Gäste gingen so gut wie keinerlei Risiko ein, warum auch. Einzig erwähnenswert der Schussversuch von Raven aus knapp 20 Metern, der aber Rene Möbius im Tor der Blaugelben nicht wirklich forderte (42.). Mit dem Pausenpfiff war man sich einig, das im Spiel der Gastgeber noch deutliche Reserven stecken.
In Minute 50 dann der erste Nachpausenaufreger. Kai Tillmann hatte sich über seine rechte Seite schön durchgesetzt, seine genaue Flanke setzte aber Youngster Pfanne jr. knapp neben den Kasten, schade. Nach 53min. der erste Wechsel bei der Dietrich-Elf, für Racko jr. kam Tom Unholzer auf die Wiese. Drei Minuten danach mal wieder der VfL im Vorwärtsgang aber Rene Möbius hat keine Probleme mit dem Kopfball von Andreas Thon (56.). Eine Viertelstunde vor Schluss sorgte ein Foul an Marc Barthmus für Aufregung, doch Schiri Steffler (Halle) sah kein elfmeterrechtfertigendes Foulspiel. Elf Minuten vor dem Ende war die Zeit reif für die Spielentscheidung. Weider einmal hatte sich Kai Tillmann über rechts durchgesetzt, seine Flanke schien ein sicherer Fang für Tormann Niebergall zu werden, doch der patzte, ein einziges Mal und aus einer Spielertraube heraus stochert Rene Slawinsky (79.) den Ball zur doch etwas glücklichen Führung in den Kasten. Dann gab es noch eine Chance auf beiden Seiten, zuerst zielt Maik Zimmermann knapp am Gästetor vorbei (88.) und dann tut sich auch für die Gäste noch die Ausgleichschance auf, die aber Miro Risian und letztlich Rene Möbius mit toller Parade gg. Bärschneider(90.) verhindern.
So stand am Ende eines eher durchwachsenen Spiels wieder ein Dreier zu Buche, und weil die ESG in Beuna nur zu einem 0:0 kam beträgt der Vorsprung jetzt 16 Zähler, da kann man den Jungs das Spiel auch einmal nachsehen, denn diese Mannschaft hat Respekt verdient sich jede Woche Gegnern zu stellen für die das Match gg. sie das Spiel des Jahres ist. Apropos, nächste Woche lauert auch wieder ein Kontrahent, der auch auf Grund seines Saisonverlaufs nicht nur Beachtung verdient hat. In der Elsteraue werden die Trauben sicher sehr hochhängen, und da wird man wieder eine entschlossene Fortschritt- Mannschaft sehen.
1.FCW (gelb): Möbius - Risian, Ley, Tillmann (ab 88.Löbnitz), Schäffner, Racko jr.(ab 53. Unholzer), Pfanne jr., Barthmuß, Zimmermann, Scharf, Slawinsky.
Zuschauer: 110 Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.
Vorspiel: Reserve - Eintracht Jaucha 3:0.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 28. April 2013, 13:41:04 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
SV Spora - 1.FC Weissenfels 2:2 (1:0)

Am Ende fehlen Zentimeter

Im erwartet schweren und schwerumkämpften Auswärtsspiel im Dreiländereck kamen unsere Männer nicht über ein Unentschieden hinaus. Trotz spielerischer Überlegenheit und den weitaus besseren und klareren Tormöglichkeiten musste man am Ende die kämpferische Leistung der Gastgeber anerkennen. Bei nunmehr noch 14 Punkten Vorsprung auf die ESG sicher kein Beinbruch. Bei fiesestem Wetter, welches man hinter sich glaubte, mussten beide Mannschaften mit einem sehr schwierigen Untergrund kämpfen.
Nach gut zwei Minuten die erste Möglichkeit für Rene Slawinsky, doch der fand seinen Meister in Keeper Meinel. Spora war durchaus bemüht in`s Spiel zu kommen, scheiterte aber an der noch aufmerksamen Gästeabwehr. Nächste Möglichkeit nach einer Viertelstunde für Marc Barthmuß der knapp links vorbei zielte. Fast aus heiterem Himmel dann die Führung für die Rotweissen. Mit gütiger Mithilfe der Clubabwehr, die in einer missglückten Rückgabe auf Tormann Rene Möbius, der zu allem Überfluss bei seinem Abwehrversuch auch noch wegrutschte, gipfelte, brauchte Pohl nur noch einzuschieben. Der Club nicht geschockt, erste Antwort von Pfanne jr. nach 19min., sein Schuss pfiff am Tor der Heimelf aber vorbei. Nach 20min. Spora im Vorwärtsgang aber Rene Möbius kann vor Daumann klären. In Minute 23 taktischer Wechsel bei der Gastmannschaft, für Kai Tillmann nun Tom Unholzer im Spiel. Nach 28min. eine gute Gelegenheit für Marc Barthmuß, aber auch auf Kosten des rutschigen Geläufs kam er nicht zu einem wirkungsvollen Abschluss. Der beste Angriff im bisherigen Spielverlauf dann nach 34min. über den unermütlichen Racko jr. gelangt der Ball zu Ronny Scharf der den startenden Tom Unholzer bedient, dessen Schuss streicht aber am Meinel-Tor vorbei in`s Aus. In Minute 38 lässt der nicht immer souveräne Schiri Müller (Leissling) nach einem Foul an Rene Slawinsky weiterspielen und Ronny Scharf scheitert mit seinem Schuss am gut aufgelegten Sporaer Schlussmann. Vierzig Minuten sind rum und der negative Höhepunkt des Spiels ist ran. Nachdem Pfanne jr. seinen Gegenspieler zu Fall brachte wird er von Starke rüde wie unnötig umgestossen. Spora von da an nur zu Zehnt. Noch einmal Aufregung im Vorpausenabschnitt aber nach Foul im durchgelaufenen Tom Unholzer bleibt die Pfeife von Müller stumm (43.).
Somit ging es mit einem unnötigen Rückstand in die Kabinen, den man aber noch reparieren konnte.
Der Nachpausenabschnitt begann wieder mit einem Negativereignis für den Club, als man nach gut zwei Minuten Pohl (48.) ungehindert von rechts flanken ließ, lag die Kugel plötzlich im Kasten der Gäste. Ging da noch was beim Club ??? Es ging noch Einiges !!!
Schon drei Minuten nach dem 2:0 schlug Racko jr. einen gefühlvollen Freistoss von rechts auf Maik Zimmermann, dessen Kopfballtorpedo schlug unhaltbar für Meinel zum Anschlusstreffer ein. Erneuter Rückschlag für die Gäste nach 54min. Scheinbar als Kozessionsentscheidung zum berechtigten Feldverweis stellte Schiri Müller Ronny Schäffner für ein Allerweltsfoul vom Platz. Da war zumindest personell der Ausgleich erzielt. Zum Ergebnisausgleich bedurfte es aber noch eines Gästetreffers. Chancen dafür sollten sich gegen zusehends müder werdende Gastgeber, die aber aufopferungsvoll um diesen Führsprung kämpften, ergeben. 56min sind gespielt als Racko jr. gefühlvoll auf den Kopf von Rene Slawinsky flankt, sein Kopfstoss geht aber knapp am Tor vorbei. Nach 67min. wieder ein Freistoss von Racko jr., der von der Sporaer Hintermannschaft fast in`s eigene Tor abgefälscht wird. Zwanzig Minuten waren noch zu gehen als Tom Unholzer sich ein Herz fasst und auf`s Tor bombt, aber Meinel grossartig abwehren kann. Nach 80min. der zweite Wechsel bei den Gästen, Steve Hübner kommt für den jenseits der Belastungsgrenze spielenden Racko jr. auf`s Feld. dann war es auch Zeit für den Ausgleich, endlich ! Nach 82min. schirmt Tom Unholzer den Ball ab, spielt ihn zu Marc Barthmuß und dessen Schuss aus 18 Metern schlägt unhaltbar im Kasten des guten Sporaer Torwächters ein. Noch einmal kamen die Rotweissen über die Mittellinie aber Beer(85.) konnte mit den Ball nichts anfangen. Zweimal noch die Gäste, erst wird nach 87min. ein Schuss von Marc Barthmuß geradeso zur Ecke geklärt und dann wäre es bald noch zum Showdown gekommen. Kapitän Ronny Scharf legt sich den Ball zum Freistoss zurecht, es sollte die letzte Aktion im Spiel werden. Leider springt sein gut angelegtes Geschoss nur auf die Torlatte und von dort in`s Fangnetz. Schluss !!
Nach dem Spiel sah man trotzdem zufriedene Gesichter auf beiden Seiten, denn beide Mannschaften haben überzeugt, sicher gibt es bei beiden Trainer den einen oder anderen Abstrich, aber mit Spora, wer hätte das gedacht, hat man, wenn man beide Spiele sieht, den besten Gegner der Saison erlebt.
Nächste Woche gegen Rotation sollte man die Heimserie weiter positiv beleben, wobei man die "Rotte" nicht unterschätzen darf, waren die doch im Hinspiel (2:2) ein starker Gegner.

1.FC W (blau) : Möbius - Risian, Ley, Tillmann (ab 23. Unholzer), Schäffner, Racko jr.(ab 80. Hübner), Zimmermann, Pfanne jr., Scharf, Slawinsky, Barthmuß.
Zuschauer: 100 Sportplatz, Nißma.
Kreisliga: RW Reichardtswerben - FCW II 3:3.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Samstag, 04. Mai 2013, 19:10:25 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1.FC Weissenfels - SV Rotation Halle 3:0 (1:0)

Wermutstropfen im Siegerkelch

Trotz eines sicheren Sieges gegen gute Rotationer wollte nicht so recht Stimmung aufkommen, viel mehr zeigten sich alle erschrocken über die Verletzung von Sturmtank Rene Slawinsky, der mit einem Mittelfussbruch zur Pause ausschied. Gute und schnelle Besserung von dieser Stelle aus !!!
Das Spiel begann mit einer eigentlich guten Nachricht für die Gastgeber, denn einer der Leistungsträger der Gäste, Tobias Kuka, musste dieses mal das Tor der Hallenser hüten. Im Hinspiel war er zusammen mit Große ein ständiger Unruheherd. Erste Möglichkeit für Marc Barthmuß nach knapp vier Minuten, leider legte er sich den Ball etwas zu weit vor, so daß Kuka klären konnte. Nach neun Minuten segelt ein gut getretener Freistoss von der linken Seite, von Racko jr. getreten, an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum. In Minute 14 dann schon das 1:0 für die Blaugelben. Ronny Scharf brachte einen Freistoss vor das Gästetor, wo Rene Slawinsky sich hochschraubte und den Ball im langen Eck versenkte. Schon eine Minute später tankt sich Pfanne jr. über rechts durch, aber Tom Unholzer senst über das Leder. Nach einem Fehler der Gästeabwehr steht Rene Slawinsky (22.) frei verzieht aber leider kanpp am Tor vorbei. 27min. sind rum als sich die Gäste zum ersten mal vor dem Tor zeigen. Nach einer abgewehrten Ecke zielt Tobias Kuhn, der die Rolle des Alleinunterhalters bei der Rotte übernehmen sollte, knapp über den Möbius- Kasten. Dann wieder die Hausherren über Marc Barthmuß der aber, nach Ablage von Rene Slawinsky, der zwischendurch mehrfach behandelt werden musste, am guten Kuka im Rotte- Tor scheiterte. Zwei Minuten später überläuft Roberto Ley die Gästeabwehr, leider findet sein guter Ball keinen Blaugelben, statt dessen kollektives Klären bei Schwarzweiss. Acht Minuten vor der Pause steht Pfanne jr. vor dem Tor und bombt knapp links vorbei. dann hat nach 40min. Maik Zimmermann noch die Chance, aber nach einem abgewehrten Ball von Ronny Scharf zischt sein Schuss knapp über den Balken.
Damit war Pause und aus der sollten zuerst die Hausherren geschwächt wieder kommen. Rene Slawinsky musste seiner Verletzung Tribut zollen, für ihn kam Kai Tillmann auf`s Feld. Unbeeindruckt suchten die Gastgeber die Vorentscheidung. Gut eine Minute war im Nachpausenabschnitt gespielt und eine Doppelchance für die Hausherren war gegeben. Eine Ecke von Käpt`n Scharf kommt rein, zunächst kann Kuka toll gegen Kay Böttcher klären, der Nachschuss vom Maik Zimmermann geht knapp in`s aus. Nach 53min. haut Marc Barthmuß einfach mal drauf, auch er ohne den gewünschten Erfolg. Nach 56min. setzt sich Maik Zimmermann schön durch, zu zweit klärt die Rotte gg. Tom Unholzer. nach 58min. dann die Vorentscheidung. Nach dem die Rotte sich zweimal vor`s Gastegebergehäuse spielte, aber letztlich zu ungenau agierte, tankt sich Pfanne jr. im Gegenzug in den Strafraum durch und wird ungestüm von den Beinen geholt, Elfmeter ! Die sind Käpt`ns-Sache und Ronny Scharf verwandelt sicher zum 2:0 (58.). In der 63.min. versucht sich Racko jr. aus der Distanz, sein Schuss aus gut 25 Metern wird aber eine Beute vom aufmerksamen Kuka. Nach 65min. stockt dem Publikum der Atem, denn Kuhn kann nach einer Ecke frei zum Kopfball kommen, trifft aber nicht. Nur zwei Minuten danach steht Kuhn wieder frei scheitert aber an den Füssen von Rene Möbius(67.). Nach 70min. Chance für Zimmermann und Barthmuß, zwei Hallenser rauschen zusammen, so schwer, das Kuka vom Feld muss und Tom Scheller muss ins Tor wechseln, da Rotation nicht mehr Wechselspieler hat. Also 11 gg. 10 in den letzten 20 min.! Die Schlussviertelstunde wird eingeläutet durch einen Schuss an`s Aussennetz von Racko jr. Nach 80min. dann die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Hausherren. Pfanne jr. spielt sich auf der linken Seite durch hat auf Höhe der Grundlinie den Ball eigentlich schon verloren, beisste sich aber fest und legt die Kugel zum 3:0 in`s Gästetor. Jetzt gab es noch einige Chancen für die Clubelf, aber mit Zauberei und Ähnlichen wollte einfach kein Tor mehr gelingen. Zweimal scheiterte Tom Unholzer, mehr als aussichtsreich und zweimal hatte Marc Barthmuß noch die Chance zu erhöhen. Die Chance zum Ehrentreffer hatte der unermüdliche Tobias Kuhn, der aber in der Schlussminute knapp das Möbius- Tor verfehlte.
Am Ende ein auch in der Höhe berechtigter Erfolg gg. gute Rotationer, der aber von der Verletzung Rene Slawinskys überschattet wird. Der Mai macht es jetzt noch einmal hart, denn ab 08.05. warten 5 Spiele in 16 Tage auf die Dietrich- Elf. Erster Herausforderer ist der neue Tabellendritte ESG Halle am Vorabend des Himmelfahrtstages, wenn man dort besteht kann man schon weit nach vorn sehen.
1.FCW (blau) : Möbius- Risian, Ley, Böttcher, Racko jr., Zimmermann, Pfanne jr., Unholzer, Scharf, Barthmuß, Slawinsky (ab 46. Tillmann.).
Zuschauer : 125, Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.
Vorspiel: Kreisliga. Reserve - SC UM WSF 0:2.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Donnerstag, 09. Mai 2013, 13:35:55 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
ESG Halle - 1.FC Weissenfels 0:2 (0:2)

Treffer zur rechten Zeit

Mit einem jederzeit berechtigen Erfolg und dem Remis der Elsterstädter ist der Vorsprung wieder auf 16 Punkte angewachsen und lässt doch schon eine kleine Vorfreude auf die Landesliga aufkommen. Vom Aufstieg reden ist erlaubt, aber gefeiert wird erst wenn es was zu feiern gibt, war gestern der einhellige Tenor im Verein.
Die Vorzeichen vor diesem Spitzenspiel Dritter gg. Erster standen beidseitig nicht gut, denn es fehlten doch einige Stammkräfte hüben wie drüben v.a. die Sturmtanks Marcus Polembersky und Rene Slawinsky wurden doch vermisst.
Nach sechs Minuten erste Möglichkeit für den Klassenprimus durch Youngster Marc Barthmuß der aber am aufmerksamen Jan Thielscher im Lok-Tor scheiterte, auch Pfanne jr.`s Nachschuss fand nicht das Ziel. Nach einer Viertelstunde der erste Aufreger im Gästestrafraum als Rene Möbius einen fiesen Aufsetzer erst im Nachfassen bändigt, und schliesslich von wiederum überzeugenden Schiri Stefan Cordes (Wolfen) abgepfiffen wird. Knapp zwanzig Minuten sind rum als sich Maik Zimmermann (19.) ein Herz fasst und aus gut zwanzig Metern knapp den linken Torwinkel verfehlt. Nach 28min. wieder einmal die ESG, Oldy Jörg-Uwe Sparenberg visierte das linke Dreieck an aber Rene Möbius parierte glänzend. Eine halbe Stunde schon gespielt, da tankt sich Pfanne jr. unnachahmlich an der Grundlinie durch, aber das Foulspiel wird vom Schiri als nichtstrafstosswürdig eingeschätzt. In Minute 33 ein Abstimmungsfehler bei den Blaugelben, was Michael Seifert die Chance auf die Führung eröffnet, aber wieder bleibt Möbius Sieger. Jetzt sollten die fünf entscheidenden Minuten folgen. Nach 40min. flankt Roberto Ley auf den zweiten Pfosten, doch Maik Zimmermanns Kopfball zischt am Thielscher-Tor vorbei. Freistoss von links von Käpt`n Scharf nach 42min., zunächst scheitert Maik Zimmermann noch und Steven Nowag kann den Ball dann herausschlagen, zur Ecke. Die bringt Ronny Scharf herein und Kay Böttcher, von seinen Mannschaftskameraden clever frei gesperrt, torpediert die Kugel per Kopf, am chancenlosen Jan Thielscher vorbei zur Führung in`s Tor. Fast vom Anstoss weg überläuft Marc Barthmuß die komplette ESG- Abwehr, spielt zu Tom Unholzer, der den Ball aber nicht kontrolliert zum Abschluss bringt. Trotzdem noch vor der Pause der wichtige zweite Treffer für Blaugelb. Pfanne jr. bringt den Ball zu Roberto Ley, der auf der rechten Seite wieder eine Zuckerflanke in den 16er zirkelte, wo Maik Zimmermann schneller am Ball war als Jan Thielscher samt seiner Verteidiger und so den Club mit 2:0 in die Pause schoss. Die Zuschauer hatten ein intensiver Spiel zweier sehr guter LK- Mannschaften gesehen.
Nach der Pause der erste Wechsel beim Gast, Tobi Bettermann kam für den leicht angeschlagenen Pfanne jr. in`s Spiel.Sieben Minuten im Nachpausenabschnitt gespielt als sich Zimmermann und Unholzer nach einem Stockfehler der ESG- Defensive durchsetzen aber an Tormann Jan Thielscher scheitern. Auch Marc Barthmuß scheitert nach 56min. an Thielscher bevor Jörg- Uwe Sparenberg (59.) mal wieder für die ESG in Erscheinung tritt, sein Schuss aber geht weit über den Möbius- Kasten. Im Anschluss überläuft Ronny Schäffner die rechte Seite der Schwarzroten, aber Marc Barthmuß kann sein gutes Zuspiel nicht verwerten, scheitert an Jan Thielscher. Wieder Marc Barthmuß (62.) in Aktion, diesmal kann Sven Degenkolbe auf der Linie für den geschlagenen Thielscher klären. 65min. sind gespielt als Jörg- Uwe Sparenberg vor Rene Möbius steht, aber ihn nicht bezwingen kann. Nach 68min. die Chance für Miro Risian und Marc Barthmuß wieder können Thielscher und Degenkolbe gemeinsam klären. Eine Viertelstunde vor Schluss kann Rene Möbius mit guter Parade gegen den aufgerückten Steven Nowag und seinen verdeckten Schuss klären. Noch jeweils eine Chance für jeden in den Schlussminuten, zuerst kann Möbius gg. Sparenberg (82.) klären und auf der Gegenseite bleibt Thielscher Sieger gegen Böttcher und Risian (84.). Damit war auch dieses Spiel, gegen eine erwartet starke ESG- Mannschaft, für den Gast gewonnen und als das Remis des Erzrivalen von der Elster rüberschwappte war klar das man einen Bigpoint gelandet hatte.
Am Samstag, durch die Spielverlegung spielfrei, tritt man am nä. Mittwoch bei der Wundertüt Zooreserve an. Auch da muss man sich nicht verstecken, im Gegenteil sollte man die Vorentscheidung suchen, die dann vielleicht auch im direkten Treffen beim alten Derby gg. Zeitz am 18.05. fallen könnte.
1.FCW (blau) Möbius - Risian, Ley, Schäffner, Böttcher, Racko jr. (ab 85. Tillmann), Zimmermann, Pfanne jr. ( ab 46. Bettermann), Unholzer (ab 76. Löbnitz), Scharf, Barthmuß.
Zuschauer : 100 ESG-Sportplatz am Kanenaer Weg.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Donnerstag, 16. Mai 2013, 07:09:40 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
VfL Halle `96 II - 1.FC Weissenfels 1:1 (0:0)

Attraktiver Nachholer

Gegen eine auf mehreren Positionen aufgepeppte Zooreserve, die es an diesem Tag auch auf fünf Auswechsler brachte, nachdem diese in den letzten Wochen oft nur zehn oder elf Mann zusammen bekam, gelang ein am Ende für beide zufriedenstellendes Remis. In einer leidenschaftlichen Partie, eines der besten Spiele der Saison, gelang es der Gästeelf nicht den ersehnten Aufstieg perfekt zu machen aber am Ende war man mit Spiel und Resultat nicht unzufrieden. dabei musste man mit Roberto Ley, Racko jr. und den frischoperierten Rene Slawinsky auf drei wichtige Stützen verzichten.
Erste dicke Chance im Spiel für den Gast, auf fast schon gewohntem Plastikgeläuf, war ein Schuss von Pfanne jr.(2.) ans rechte Tordreieck. Seb Löbnitz wollte dem nicht nachstehen, aber sein Schuss nach fünf Minuten pfiff knapp über die gleiche Torecke. Nach acht Minuten zum ersten mal auch die Zooreserve aber Rene Möbius konnte entscheidend eingreifen. Weiterhin beidseits ein engagiertes Auftreten beider Mannschaften. Mit etwas Glück hätte Tom Unholzer (18.) die Blaugelben in Führung bringen können. Sein Schuss wird unhaltbar für Horntasch abgefälscht geht aber keine 30 cm am linken Pfosten vorbei. Die anschliessende Ecke von Käpt`n Scharf kann Marc Barthmuß nicht entscheidend genug in`s Tor abfälschen. Nach 22min. sorgt die Zooreserve wieder für Unruhe. Miro Risian kann sich in den Schuss von Kasch werfen und die Situation retten. Eine knappe halbe Stunde ist gespielt, als Trainer Dietrich zum Umstellen gezwungen wird, Tobias Bettermann kommt für Kai Tillmann auf`s Spielfeld. In Minute 32 die Chance für Maik Zimmermann, der nach einem Scharf-Freistoss das Tor anvisiert, aber Horntasch im liegen geradeso klären kann. Zwei Minuten danach die selben Kontrahenten und wieder bleibt Horntasch mit guter Parade Sieger gg. Zimmermann. 36min. sind rum als Richard Ahlert Rene Möbius mit seinem Kopfball zu erhöhter Wachsamkeit zwingt. Nach 38min. der letzte Aufreger im Vorpausenabschnitt. Als Marc Barthmuß an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wird bleibt die Pfeife von Schiri Große stumm, genauso wie beim anschliessenden Rückpass auf den Torwächter.
Damit ging es in die Kabinen, eigentlich, denn beide Teams scheuten den weiten Weg in die Umkleide und verbrachten die Pause lieber auf dem Feld.
Der Nachpausenabschnitt begann mit einer Ecke von Ronny Scharf, die Maik Zimmermann mit einem Seitfallzieher abschloss, der aber über den Kasten strich. Nächste Möglichkeit für Tom Unholzer der aber aus aussichtsreicher Position über`s Gebälk schiesst. Besser machte es dann Demant, der einen Freistoss aus knapp 25 Metern mit fullminanten Schuss unhaltbar für Rene Möbius versenkte. Doch die Antwort kam prompt. Über Ronny Schäffner kam der Ball zu Marc Barthmuß, der für Seb. Löbnitz auflegte, der zum 1:1- Ausgleich einschob. Danach noch einige Möglichkeiten meist für den Gast. Kay Böttcher(68.) und Tom Unholzer(71.) finden in Horntasch ihren Meister, die grösste Chance für Unholzer und Löbnitz, aber Tom Unholzer(73.) sucht selbst den Abschluss, vielleicht hätte er den besser stehenden Seb Löbnitz anspielen sollen. Zehn Minuten vor Schluss jeweils eine Chance für beide Teams, erst wird Pfanne jr. noch entscheidend von Horntasch attakiert, im Gegenzug setzt Burgdorf den Ball an das Aussennetz. Die letzten Möglichkeiten für die Gäste sollten ein Freistoss von Ronny Scharf sein, dessen Ball Maik Zimmermann(82.) über den Kasten köpft und nach einem nichtgeahndeten Foul an Pfanne jr. kann Seb Löbnitz noch geblockt werden bevor der Ball eine beute des guten Horntasch(88.) wird.
Dann war es auch Zeit für den Abpfiff, nicht wegen des Spielniveaus, da hatten sich beide Mannschaften nichts vorzuwerfen, aber ein Gewitter kam drohend näher, wie der Aufstieg des Clubs. Am Sonnabend, in der 73. Auflage des BLK- Klassikers gg. Zeitz, hat der Club wieder einen Matchball, es wäre schön wenn man, im dann schon letzten Heimspiel, den Sack zumachen könnte.
1.FCW (blau) : Möbius- Risian, Schäffner, Tillmann (ab 29. Bettermann), Böttcher, Pfanne jr., Zimmermann, Unholzer, Löbnitz, Scharf, Barthmuß.
Zuschauer: 50 Stadion am Zoo, Halle(Saale).


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 19. Mai 2013, 09:32:59 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1. FC Werissenfels - 1.FC Zeitz 2:1 (0:0)

Aus dem Dunkel in`s Licht

Nach drei endlos erscheinenden Jahren in der Landesklasse betritt der 1. FC Weissenfels wieder Landesliga- Boden. Das stand gestern, spätestens nach der Übergabe des Pokals durch Staffelleiter Werner Schwarz, felsenfest. Doch zuvor galt es noch den schärfsten Konkurrenten und alten Rivalen 1.FC Zeitz zu bezwingen. Dass das auch gelang bedurfte der erwarteten Energieleistung, denn die Elsterstädter waren nicht gewillt kampflos zu gratulieren.
Nach zwei Minuten die erste Ecke für die Blaugelben, aber Kay Böttchers Kopfball fand noch nicht den Weg ins Gästetor, genauso wie ein Schussversuch auf der Gegenseite von Fiedler (3.), der stark verzog. Nach 7 Minuten erste Unruhe, als Pfanne jr. minutenlang nach einem Foul behandelt werden musste, aber dann doch weiterspielen konnte. Nach 12 min. lag der Ball im Tor der Zeitzer, aber der Jubel sollte schnell verfliegen, den Tom Unholzer stand nach einem abgewehrten Scharf- Freistoss im Abseits. 16 Minuten sind gespielt als nach einem Pressschlag Seb Löbnitz die Chance hat zum Torschuss, aber Keeper Beier mehr schlecht als recht klären kann. Wieder Löbnitz (19.), diesmal mit einem Freistoss von der rechten Seite, aber ein Zeitzer Kopf kann zur Ecke klären. Agoucha kann nach 22min. einen Flankenball von Maik Zimmermann noch im letzten Moment klären. Fast im Gegenzug die bisher grösste Chance im Spiel, als plötzlich Meier (23.) freistehend im Strafraum zum Schuss kommt, aber Rene Möbius mit einer Glanzparade den Rückstand verhindern konnte. Eine knappe halbe Stunde ist rum als Pfanne jr.(29.) von links in den Strafraum flankt und Beier nicht entscheidend klären, aber auch kein Blaugelber die Chance nutzen kann. Erste Grosschance für die Hausherren nach 32min., wieder für Pfanne jr., der ein Missverständnis der Gästeabwehr nutzen kann, aber aus schwieriger Position über den Kasten bombt. Nach 35min. nächster Hochkaräter für die Heimelf, Marc Barthmuß in aussichtsreicher Position, doch nach einem Tritt gegen die Achillessehne, landet sein Heber knapp neben dem linken Pfosten. Danach musste der Youngster leider verletzt ausscheiden und Marcel Kolb kam für ihn auf den Platz. Noch zwei Möglichkeiten vor der Pause für den Club, die aber leider nicht den Weg in`s Tor fanden. Zuerst trifft Maik Zimmermann nach einem Freistoss nur das Aussennetz (37.) und ein Schuss von Seb Löbnitz wird von Meissner noch von der Linie geschlagen. Zur Pause hatte man ein gutes Spiel der beiden Spitzenmannschaften gesehen, sicher mit Vorteilen für die Blaugelben aber auch die Grünweissen hatten ihre Topchance durch Goalgetter Meier.
Die zweite Hälfte begann eigentlich mit dem 1:0 für den Gastgeber. Nach Freistoss von Seb Löbnitz lag der Ball im Tor, Toni Menz (50.) hatte seinen eigenen Keeper überwunden, der chancenlos blieb. Danach die Grünweissen mit einer Möglichkeit, aber Fiedlers (54.) Freistoss pfiff knapp über das Gebälk des Möbius-Tores. Nach einer Stunde die scheinbare Vorentscheidung durch Pfanne jr., der frei vor Beier auftauchte und sich die Chance zum 2:0 nicht entgehen ließ. Doch schon zwei Minuten später die Chance für die nicht aufsteckenden Elsterstädter. Mächtig trat zum Elfmeter (Handspiel) an, aber wieder war Rene Möbius (63.) zur Stelle und wehrte den Ball in grosser Manier ab. Eine Viertelstunde vor Schluss wurde Maik Zimmermann im Strafraum gelegt, auch hier Strafstoss, auch hier bleibt der Torwächter Sieger, Beier kann den Schuss von Marcel Kolb parieren. Die Gastgeber kontrollierten nun das Spiel und schienen die tickende Aufstiegsuhr nur noch runterzuspielen. Noch ein Wechsel sechs Minuten vor dem Ende. Für den längst angeschlagenen, aber wie immer bis zum Umfallen kämpfenden, Ronny Schäffner kam unter dem Applaus der Fans Pfanne sr. noch auf den Platz. In der 90.min wurde dann Siebert zumindest für Tormann Rene Möbius zum kleinen Albtraum, denn dem gelang das was in 12 Spielen und 89 Minuten keinem gelang, denn er erzielte das erste und einzige Heimgegentor unseres Keepers. Danach war Schluss, der Aufstieg nach drei langen Jahren Gewissheit, Freude pur im weiten Rund. Jetzt heisst es die 3 1/2 Auswärtsspiele noch ordentlich und wie es sich für einen Spitzenreiter gehört über die Bühne zu bringen, aber im Hintergrund laufen schon die Vorbereitungen für eine erfolgreiche Landesligasaison 2013/14.
1.FCW (blau): Möbius- Risian, Ley, Schäffner ( 84. Pfanne sr.), Böttcher, Zimmermann, Unholzer (ab 86. Karnik), Pfanne jr., Löbnitz, Scharf, Barthmuß (ab 38. Kolb).
Zuschauer: 180 Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Mai 2013, 10:59:08 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
SV Teuchern 1910 - 1.FC Weissenfels 2:8 (0:4)

Ergebnis spricht Bände

Ein mehr als deutlicher Sieg, der schon nach vier Minuten ungefährdet war, gelang am gestrigen Nachmittag der Clubelf aus Weissenfels. Zu eindeutig war die Überlegenheit der Gästeelf. Die zwei Gegentore trübten zwar kurz die Stimmung, durften aber getrost unter Mitleid abgehakt werden.
Nach handgestoppten 1:26min. hatte Racko jr. zum ersten mal ernst gemacht, nach herrlichen Flankenlauf von Pfanne jr. über rechts schob er fast schon lässig zur Führung ein. Nur zwei Minuten später verwandelte er einen Vorstoss von Roberto Ley zum 0:2(4.). Mit den beiden Toren von Felix Rackowitz war das Spiel dann praktisch entschieden, obwohl nach 15min. Rohm, nach einem abgewehrten Freistoss, die Schusschance von der Strafraumgrenze hatte, aber weit über den Kasten von Rene Möbius schoss. Jetzt liessen es die Gäste etwas ruhiger angehen, ohne die Kontrolle über Ball und Gegner zu verlieren. Ein zu Unrecht wg. Abseits nicht gegebenes Tor von Tom Unholzer (25.) konnte die gute Laune nicht vermiesen, denn schon fünf Minuten später wurde das Ergebnis hochgeschraubt. Nach schöner Vorarbeit von Ronny Schäffner war Miro Risian (30.) zur Stelle und traf zum 0:3. In der 35.min. die erste Chance für Kapitän Ronny Scharf der den Ball an Torwart Kanold aber leider auch am Tor vorbeischob. Im Gegenzug die Gastgeber, auch hier kam Pätzold zwar an Rene Möbius vorbei, aber auch er traf das Tor nicht. Besser machte es in Minute 39 Pfanne jr., der nicht locker ließ, seinem Verteidiger den Ball abnahm und am verdutzten Kanold vorbei den 0:4- Pausenstand erzielte, denn auch die erste Ecke Teuchern`s brachte nichts ein, der abgewehrte Ball flog im Nachschuss weit über das Gästetor. Mit dem Sieg vor Augen gingen die Gäste den weiten Weg in die Kabinen und sollten noch mit Torhunger herauskommen.
Zwei prophylaktische Wechsel zu Beginn des Nachpausenabschnittes, Zimmermann und Bettermann kamen für die leicht angeschlagenen Tillmann, und Löbnitz, taten dem Spielfluss keinen Abstrich. Fast mit dem Anstoss steht Tobias Bettermann ( 46.) vor Kanold zielt aber knapp vorbei. Besser machte es der in letzter Zeit etwas gescholtene Tom Unholzer mit einem Doppelpack nach 48 und 50min. Das 0:5 besorgte er knapp vor der Torlinie stehend, das 0:6 war ein feiner Schlenzer in den Winkel, der den guten Kanold chancenlos sah. Nach 52min. durfte sich dann auch Tobias Bettermann in die Torschützenliste eintragen, alleine vor Kanold traf er durch die Hosenträger zum 0:7 für dominierende Gäste.
Nach 64min. kann Kanold einen Freistossknaller von Racko jr. entschärfen, genau wie sein Gegenüber Rene Möbius bei einem Freistoss von Eckhardt(68.) auf dem Posten ist. Nach 71min. ein Treffer für die Gastgeber. Keiner interessiert sich im Gefühl des sicheren Sieges für Beyer, der keine Mühe hat den alleingelassenen Rene Möbius zu überwinden. Nach 74min. noch ein Höhepunkt im Spiel. Für den angeschlagenen Roberto Ley kam der sportliche Leiter des Clubs Rene Milbradt auf das Spielfeld.
Eine Viertelstunde nach zu spielen als Ronny Schäffner freie Bahn hat, sein Schuss aber von der Linie geschlagen wird. Nach einem Freistoss von Ronny Scharf kommt Maik Zimmermann(76.) vor Kanold an den Ball, kann den aber nicht überwinden. Zehn Minuten vor dem Ende knallt Beyer aus spitzem Winkel das Leder an das linke Lattenkreuz und im Gegenzug trifft Ronny Scharf, nach schöner Zuarbeit von Tom Unholzer, der seinem Kapitän den Vorzug gibt, zum 1:8. Eckhardt betrieb nach 86min. nach Ergebniskosmetik, mehr war es an diesem Tage nicht, und traf zum Endstand von 2:8. Zwei Sachen bleiben missverständlich, zum einen Pfiff der nicht sehr souveräne Schiri Jackisch knapp drei Minuten zu früh ab, zum anderen liessen sich einige scheinbar gefrustete Gastgeberspieler zu teilweise rüden Fouls verleiten, da war das Spiel schon längst entschieden, genauso wie die Frage nach dem Teucherner Klassenerhalt.
Noch 2 1/2 Auswärtsaufgaben liegen vor dem Club. Am Mittwoch der dritte Versuch eines Nachholers in Wörmlitz- Böllberg, am Samstag bei Turbine Halle ( Hinspiel wurde getauscht !!) bevor es am 08.06. zum letzten Spiel zu den Rotweissen an den Röntgenweg geht.

1.FCW (blau) Möbius - Risian, Ley ( ab 74. Milbradt), Schäffner, Böttcher, Tillmann (ab 46. Bettermann), Racko jr., Unholzer, Löbnitz ( ab 46. Zimmermann), Pfanne jr., Scharf.
Zuschauer: 80 Fr.-L.- Jahn-Stadion, Teuchern.
Kreisliga : Reserve - SG Trebnitz 10:0.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Freitag, 31. Mai 2013, 09:09:49 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 340
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
TSG Wörmlitz- Böllberg - 1.FC Weissenfels 2:2 (1:1)

Gerechte Punkteteilung

Mit einem am Ende leistungsgerechten, aber doch überraschenden, Remis im vierten Versuch kehrte gestern die Clubelf vom halleschen Stadtrand zurück. Dabei waren alle Tore mehr oder weniger geschenkt bzw. den widrigen Bedingungen geschuldet.
Die Gastgeber, als Absteiger feststehend, legten aber los und knieten sich in die Aufgabe als ob es noch um wichtige Zähler ginge. Das überraschte die stark ersatzgeschwächte Dietrich- Truppe doch etwas. Zwar brauchten die Gastgeber die Unterstützung von Keeper Rene Möbius, dem das glitschige Spielgerät über die Finger glitt zur Führung, aber Mirko Stets (16.), der hinter ihm lauerte, war das in dem Moment egal, er hatte keine Mühe um zum 1:0 für Grünweiss einzunetzen. Weiter ging es auf schwierigem Geläuf und mit Regenschauern. Nach 20min. hatte sich Pfanne jr. in bekannter Manier durchgesetzt, seine Linksflanke brachte Tom Unholzer per Kopf auf`s Tor, aber Röder konnte den Ball noch über die Torstange boxen. Nach 25min. dann der Ausgleich für die Gäste. Als die Hausherren den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich herausbekommen ist Pfanne jr. im dritten Versuch zur Stelle und trifft zum Ausgleich. Jetzt schienen die Gäste das Spiel an sich zu reissen. Marc Barthmuß (26.) bombt aus gut 20 Metern aber wieder kann Röder klären. Maik Zimmermann ist nach 28min. auf dem Weg zum Tor, nur knapp geht sein Schuss am langen Pfosten vorbei, auch Käpt`n Scharf kommt einen Tick zu spät um den Ball noch über die Linie zu buchsieren. In Minute 31 scheitert erneut Zimmermann per Kopf, nach Freistoss von Ronny Scharf, am guten Röder im TSG- Tor. Nach 38min. wird ein Freistoss von Ronny Scharf von Siewert von der Linie geschlagen und im Anschluss daran wird ein Tor für die Gäste wg. angeblichen Foulspiels aberkannt. Dann war Pause und man hatte, nicht nur auf Grund der Gegebenheiten ein recht munteres Spiel gesehen, an dem auch die Hausherren ihren Anteil hatten.
Mit einem Paukenschlag ging der Nachpausenabschnitt los. Nachdem Maik Zimmermann einen Freistoss von Ronny Scharf knapp verpasste, fiel auf der Gegenseite wieder ein Tor. Rene Möbius, diesmal machtlos, musste den Ball ein zweites Mal aus seinem Kasten fischen. Dornheim (49,) war der Absender, allerdings wurde der Ball noch abgefälscht, so dass er für Möbius unerreichbar wurde. Nach 55min. landet ein gut getretener Freistoss von Seb. Löbnitz nur am Aussenetz genauso wie ein Kopfball von Maik Zimmermann nach 63min. Nach 70min. bombt wieder Marc Barthmuß auf`s Tor, doch der Ball geht knapp links vorbei. Von den Gastgebern nicht mehr viel zu sehen, sie verteidigten mit allen, auch teilweise rustikalen, Mitteln den wertvollen Vorsprung. Bis vier Minuten vor Schluss hielt das Bollwerk, und was den Gästen nicht gelang schafften die Gastgeber, denn der Torschütze zum 2:1 erzielte auch den Ausgleich. Dornheim (86.) überwindet aus Mittelstürmerposition seinen Torwächter zum letzlich beidseits gerechten Unentschieden.
Im vierten Versuch endlich gespielt, alle Beteiligten waren letzlich froh die Partie über die Bühne gebracht zu haben.
Für beide Mannschaften heisst es die Kräfte noch einmal zu sammeln, denn schon am Sonnabend geht es für beide weiter. Wörmlitz erneut zu hause ( gg. NBC) und die Clubelf fährt wieder nach Halle, diesmal auf den Felsen zu Turbine.
1.FCW (blau) : Möbius- Böttcher, Schäffner, Tillmann, Bettermann ( ab 61. Scheiblich), Zimmermann, Barthmuß, Unholzer, Pfanne jr., Löbnitz, Scharf.
Zuschauer: 50. Sportplatz Wörmlitz.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Samstag, 08. Juni 2013, 09:24:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Juli 2010, 13:13:48
Beiträge: 48
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Ein kleiner Bericht.

Turbine Halle-Fortschritt 0:4(0:1)

Einfach zu viele Chancen!

Unsere Mannschaft reiste gestern zum Nachholspiel in den Norden von Halle mit gerade mal 12 Mann an, aber das sollte reichen.
Von der ersten min. an war der Club Herr auf dem Felsen ohne viel dafür zu tun. In der 15 Minute ein erster Warnschuss von Tom Unholzer, aber knapp am Tor vorbei. Nach 20 min. machte es Pfanne besser als er eine Vorlage von Ronny Scharf zum 0:1 nutzte. Bis zur Pause hätte der Club auf 2,3,4:0 erhöhen können wenn nicht müssen, diese Chancen (daran muss in der Sommerpause unbedingt gearbeitet werden). In der LL muss man die Chancen nutzen die man bekommt. Nach der Pause das gleiche Bild Fortschritt am Drücker und Halle sieht zu. Aber zwei Chancen hatten sie doch noch, die erste in Minute 47, als ein Spieler frei am 5m Raum zum Schuss kam und den Ball über das Tor schoss(das Tor war leer) und dann noch mal in Minute 56 als ein Schuss an den Pfosten der Gäste ging, mehr war nicht zusehen. Jetzt wieder der Club 63 min. Tor von Pfanne nach schönem Zuspiel von Zimmi über rechts.
70 min. Elfmeter für den Club den Ronny "Eiskalt" verwandelt.
75 min. Tor vom Zwilling Maik mit einem Heber über die Abwehr und am Torwart vorbei. In der 85 Minute nochmal Pfanne frei vorm Tor und schießt
den Tormann in die Arme, schade. Das war die letzte Aktion.
Das Spiel hätte auch 10,11,12:0 enden können aber diese Chancenverwertung ?!?

Fortschritt in Blau.
Möbius, Unholzer, Scharf, Zimmermann, Pfannschmidt, Bartmuß, Rackowitz, Löbnitz, Tillmann, Böttcher, Bettermann.
Zuschauer 42 davon drei aus WSF.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de