Fortschritt Weißenfels

Das Forum für den Pöbel
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 24. Januar 2018, 03:27:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Mittwoch, 04. Juli 2012, 16:44:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 11:44:30
Beiträge: 11
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Alles über die Punktspiele


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. August 2012, 12:46:15 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Naumburger BSC 1920 - 1. FC Weissenfels 0:1 (0:0)

Holpriger Saisonauftakt

Mit einem berechtigten Erfolg kehrten unsere Männer gestern aus der "Kreisstadt" zurück, dabei war das alles andere als ein Sonntagsausflug am Samstagnachmittag. Gegen sehr defensiv eingestellte NBCer gelang es (v.a. in der ersten Hälfte) nur selten ein ordentliches Offensivspiel aufzubauen, trotzdem landete man den erhofft wie erwarteten Auswärtsdreier.
Die Rotweissen verschanzten sich vom Anbeginn in ihrer Hälfte und versuchten da schon aus jeder Situation Zeit zu gewinnen um den angestrebten Punkt gegen die favorisierten Gäste zu ergattern. Denen viel im Vorpausenabschnitt auch nicht sehr viel ein, ja man passte sich dem Naumburger Spiel an so das es vor der Pause nur einen echten Aufreger gab, aber vor dem Gästetor. Als es den Gastgebern gelang sich, mit tätiger Hilfe der Gäste, über links durchzusetzen hatte Mill (34.) die Chance zur Führung, scheiterte aber am aufmerksamen Rene Möbius im Gästekasten. Die Gäste zwar bemüht, aber echte Torchancen blieben bis zur Pause aus.
Aus der Kabine kamen dann doch sichtbar besser eingestellte Weissenfelser und schon nach 40 Sekunden passt der eingewechselte Isaque Dias auf Norman Weber, der Körner im Tor zu einer Parade zwang. Weiter nun die zielstrebigeren Blaugelben am Zug. Zuerst bleibt Racko jr.`s Freistoss in der Mauer hängen (55.) und fünf Minuten später kratzt Körner einen Freistoss von Tobias Bettermann (60.) mit einer Glanzleistung aus dem linken Winkel. 63 min. waren gespielt als Maik Zimmermann eine Flanke zu Isaque Dias bringt, der aber nach Ansicht des guten Halleschen Schiris nicht elfmeterreif gefoult wurde. Zwanzig Minuten vor Schluss bombt Racko jr. auf`s Tor und wieder kann Körner bravourös den Ball um den rechten Pfosten drehen (70.). Langsam schien den Gästen die Zeit davon zu laufen, auch als Norman Weber sich durch`s Mittelfeld spielt (73.), auf Isaque Dias passt, der aber den Ball nicht an Körner vorbei bringt. Die nächste Chance hat Weber dann selbst (76.), als er sich um die eigene Achse dreht und nur knapp am rechten Pfosten vorbei schiesst. Aufregung in der 81.min. als zuerst Tobias Bettermann Körner zu einer Glanzparade zwingt, den Nachschuss Maik Zimmermann an die Latte bombt und die NBCer dann mit vereinten Kräften klären können. Dann war es endlich soweit. Nach einem kurz abgespielten Freistoss von Rene Slawinsky gelingt es Racko jr.(84.) aus spitzen Winkel Körner doch noch zu bezwingen. Die letzten Minuten waren von verzweifelten Naumburger Aufbegehren geprägt, was aber zu keiner nennenswerten Möglichkeit führte. Pfanne jr. hatte in den Schlusssekunden noch die Chance das Ergebnis auszubauen, aber Rene Körner ließ sich nicht noch einmal überlisten.
Am Ende ein durchaus berechtigter Erfolg, der gegen tiefstehende "Kreisstädter" hart erarbeitet wurde. Positiv anzumerken, der Kampf um den Sieg bis in die Schlussminuten hinein, das wurde letztendlich auch belohnt.
1.FCW (blau): Möbius- Slawinsky, Schäffner, Risian, Tillmann (ab 35. Bettermann), Racko jr., Zimmermann, Weber, Pfannschmidt, Löbnitz (ab 46. Dias), Scharf.
Zuschauer: 100 Stadion Saalestrasse, Naumburg.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 02. September 2012, 09:09:46 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1.FC Weissenfels - VfL Halle `96 II 5:0 (2:0)

Unerwartetes Ergebnis

Das hatten selbst die kühnsten Optimisten nicht erwartet, was da am Ende an der Anzeigetafel zu lesen war. Mit einem auch in dieser Höhe berechtigten Erfolg wurde die Zoo-Reserve wieder nach Halle geschickt.
Schon nach 10 Sekunden hatten die Fans den Jubelschrei auf den Lippen als Rene Slawinsky plötzlich frei vor Leon Wolf stand aber leider verzog. Weiter kannte das Spiel nur eine Richtung und nach zwei Minuten musste wieder Wolf bei einem Scharf- Freistoss sein ganzes Können zeigen. Auch Tobias Bettermanns Chance nach schöner Vorarbeit von Slawinsky und Scharf brachte nach 6min. noch nichts Zählbares. Nach 9min. wurde es dann richtig ernst,nach Foul an Isaque Dias zeigte der gute Schiri Landskron auf den Punkt. Kapitän Ronny Scharf (9.) verwandelte sicher, rechts unten, zur berechtigten Führung. Jetzt liessen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen, ohne aber auch nur für einen Moment die Kontrolle über Ball und Gegner zu verlieren. Nach einer guten Viertelstunde noch ein Schuss von Käpt`n Scharf, nach gutem Zusammenspiel über Slawinsky und Bettermann, dann wurde es erst nach einer knappen halben Stunde wieder interessant. Nach Foulspiel an Kay Böttcher zeigte Schiri Landskron erneut auf den Punkt, wieder trat Ronny Scharf (28.) an und verwandelte wieder souverän, diesmal links unten, zur 2:0- Führung. Nach 36min. erstmals die Gäste vorm Weissenfelser Tor (abseits ?!?) aber der Schuss von Naumann flog weit über den Möbius-Kasten. Nach 40min. noch ein Schuss von Laube aus spitzem Winkel, aber Rene Möbius war auf dem Posten. Mit der sicheren Führung ging es in die Kabinen.
Heraus kamen die Blaugelben mit dem Schwung der Anfangsviertelstunde und Tobias Bettermann testete als erster in Minute 47 den Gästeschlussmann. Vier Minuten später setzt sich Isaque Dias über rechts durch spielt den Ball zurück, Richtung Strafraumgrenze, von wo aus Maik Zimmermann (52.) das Gebälk erzittern lässt. Nach 57min. die Vorentscheidung im Spiel, Tobias Bettermann flankt genau auf den Kopf von Maik Zimmermann (56.) und der bedankt sich mit seinem Treffer zum 3:0. Nach 58min. der erste Wechsel bei den Hausherren, für Kay Böttcher brachte Trainer Volker Dietrich Marcel Kolb, der sich nahtlos in die Mannschaft einfügte. In Minute 65 wieder ein Lebenszeichen der nie aufsteckenden Gäste, aber Demants Kopfball bracht Rene Möbius nicht in`s Schwitzen. Weiter dann die Blaugelben, deren Torhunger noch nicht gestillt war. Rene Slawinsky setzt sich auf der linken Seite durch (66.), lässt sich trotz härtester Gegenwehr nicht vom Ball abdrängen, lässt sich auch nicht einfach fallen, wird aber bei dieser Aktion,noch, nicht belohnt, sein Schuss knapp drüber. Knapp 20min. waren noch zu gehen als sich Rene Slawinsky doch noch belohnt. Sein Schuss, überlegt in`s Eck geschoben bedeute das klare 4:0 für die Heimelf (72.). Nur zwei Minuten später, vielleicht das schönste Tor des Tages, gelang Youngster Tobias Bettermann (74.) der Lohn für seine gute Leistung als er den Ball gekonnt über Denis Wolf in`s Tor der Rotblauen hob.
Eine Viertelstunde vor Schluss durfte auch Seb. Löbnitz noch ran, er kam für Isaque Dias. Für Tore reichte es aber nicht mehr trotz Chancen für Pfanne jr.(77.), Rene Slawinsky(85.) und Maik Zimmermann (88.) Zum Schluss durfte sich Rene Slawinsky noch seinen verdienten Applaus abholen, er wurde kurz vor Ultimo gegen Miro Karnik ausgewechselt.
Ein gute Leistung der gesamten Mannschaft die die Tabellenspitze einbrachte. Nächsten Samstag (13:30 !!!) im FSA- Pokal gg. den FSV Barleben aus der LL-Nord kann man sich beweisen, und vielleicht gelingt dann sogar der Sprung in die nächste Pokalrunde, zuzutrauen ist es der Mannschaft.
1.FCW (blau) : Möbius - Ley, Risian, Böttcher (ab 57. Kolb), Schäffner, Bettermann, Zimmermann, Pfanne jr., Slawinsky (ab 88. Karnik), Scharf, Dias (ab 75. Löbnitz).
Zuschauer: 200 Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.
Vorspiel: Reserve - Wacker Wengelsdorf 2:1.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Samstag, 15. September 2012, 18:13:00 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
SV 1916 Beuna - 1.FC Weissenfels 0:1 (0:0)

Berechtigter Auswärtssieg

Gegen den, wie erwartet defensiv eingestellten, gastgebenden Neuling aus dem Geiseltal gelang ein am Ende auch berechtigter Auswärtserfolg. Trotzdem machte sich die Dietrich-Elf das Leben manchmal selber schwer und musste hart um diesen Dreier kämpfen.
In Minute sechs der erste Ansatz von Gefahr für das Tor von Keeper Lange, doch Isaque Dias`Schuss ging am Kasten vorbei. Besser dann schon Kay Böttcher (7.), der nach Löbnitz- Ecke, den Torwächter der Geiseltaler, per Kopf, zum Eingreifen zwang. Nach acht Minuten erstmals die Gastgeber, als man auf Gästeseite den Ball leichtsinnig vertändelte, aber Rützel weit am Möbius- Tor vorbeizielte. Trotzdem meist die Gäste am Drücker aber ohne direkte Torgefahr. Unverständlich, das nach gut einer Viertelstunde die Härte von Gastgeberseite zunahm, was Schiri Steffler aber nicht konsequent unterbannt. Nach 21min. dann ein langer Ball von Roberto Ley auf Pfanne jr., der Lange im Beuna- Tor zu einer Glanzparade zwang. Nur eine Minute später trat Maik Zimmermann einen Freistoss und Miro Risian, mit dem Hinterkopf, zielte rechts am Tor vorbei. 27min. waren gespielt als Isaque Dias Ronny Schäffner anspielte der, vielleicht selber schiessen sollte, in die Mitte passte, wo die 1916er aber klären konnten. Rene Slawinsky, von Maik Zimmermann schön freigespeilt steht plötzlich alleine vor dem Tor der Ex- Aktivisten, wird aber vom gut haltenden Lange seiner Möglichkeit beraubt. Noch eine Chance vor dem Halbzeitpfiff des nicht überzeugenden Schiri Steffler (Halle/Saale), aber Isaque Dias (39.) zirkelt seinen Ball über das rechte Lattenkreuz des Gastgeber- Tores. Die Gastgeber noch einmal nach 41min. aber Felix Kuhnert zielt weit am Gästetor vorbei.
Nach dem Pausentee, Marcel Kolb kam aus taktischen Gründen für Roberto Ley, weiter die Gäste im Drang auf das Langer- Tor und Maik Zimmermann (47.) trifft nach eine Ecke von Seb. Löbnitz nur die Querlatte. Nach 50min. muss sich FC- Keeper Rene Möbius erstmals etwas ernsthafter um einen Ball bemühen, hat aber letzlich keine Mühe beim Schussversuch von Hettrich. Nach 55min. ist der Schuss von Isaque Dias zu schwach um Lange in Bedrängnis zu bringen und nach einer Stunde kann sich Schulze gerade noch so in einen Schuss von Seb. Löbnitz werfen um das 0:1 zu verhindern. Stiller versucht es dann auf Gastgeberseite nochmals, aber ohne Rene Möbius in Verlegenheit zu bringen. Nach 70min. zweiter Gästewechsel, Trainer Volker Dietrich wechselt seinen angeschlagenen Kapitän Ronny Scharf ( für Isaque Dias) ein, um durch gezielte Umstellungen noch mehr Wirkung nach vorn zu erzielen. Prompt zeigt dieser Wechsel auch den angestrebten Erfolg, denn Maik Zimmermann bringt seinen Ball punktgenau auf den Kopf von Pfanne jr.(73.), der dem guten Lange keine Abwehrchance lässt.
Von den Gastgebern ging in der Schlussviertelstunde so gut wie keine Gefahr aus, so dass die Club-Elf die Partie ohne grosse Schwierigkeiten zu Ende spielte. Rene Slawinsky hatte 5min. vor dem Ende noch die Chance das Ergebnis auszubauen, sein Ball ging aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
Damit bleibt der Club weiter ohne Punktverlust und Gegentor an der Spitze und kann sich jetzt, leicht beruhigt, auf die bevorstehenden Aufgaben Wörmlitz- Böllberg(H) und das Spitzenspiel in Leuna vorbereiten.
1.FCW (blau) : Möbius- Ley (ab 46. Kolb), Risian, Schäffner, Racko jr., Pfanne jr., Zimmermann, Böttcher, Slawinsky, Dias (ab 70. Scharf), Löbnitz.
Zuschauer: 70, Glück- Auf- Kampfbahn, Beuna.
Reserve: Meuchener SV - 1.FCW II 1:1.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 23. September 2012, 08:32:50 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1.FC Weissenfels - TSG Wörmlitz-Böllberg 5:0(1:0)

Am Ende dann doch deutlich

Mit einer engagierten Nachpausenleistung sicherte sich der Club am Ende mehr als berechtigt den zweiten 5:0- Heimsieg in Folge und bleibt weiter ohne Gegentor. Die Gäste aus Halle, denen es in der ersten Halbzeit noch ziemlich leicht gemacht wurde, vielen nach der Pause fast auseinander.
Erste Möglichkeit für die Hausherren nach drei Minuten als Rene Slawinsky nach einem Löbnitz- Freistoss aber über den Kasten zielte. Eine gute Viertelstunde war bereits gespielt als es leichte Aufregung im weiten Rund gab, denn der Ball lag im Gästetor, allein der Treffer zählte nicht. Nach einem Freistoss köpfte ein Grünweisser den Ball in`s eigene Tor, aber Maik Zimmermann soll dabei spielentscheidend im Abseits gestanden haben. Weiter taten sich die Gastgeber schwer, was aber nicht an der TSG, sondern an vielen eigenen Fehlern lag. Mangelnde Laufarbeit und Passgenauigkeit waren meist die Ursache. Nach gut einer halben Stunde hatte dann Pfanne jr.(33.) mal die Chance, scheitert aber nach Zuspiel von Slawinsky an Gästekeeper Reiser. Gleich im Anschluss nochmals die Chance für Pfanne jr., doch wird er abgeblockt und die zweite Schusschance sieht Reiser wieder als Sieger, diesmal gegen Rene Slawinsky. In Minute 39 hat Racko jr. die Möglichkeit zum 1:0, als man endlich mal über Bettermann und Slawinsky schnell spielt, doch per Pressschlag scheitert er an Reiser. Dann drei Minuten vor dem Wechsel eine Szene die nicht alle verstanden, die dem Spiel aber die nötige Wende geben sollte. Trainer Volker Dietrich nahm Racko jr. vom Feld, der wohl nicht schlechter war wie mancher seiner Mannschaftskameraden in Hälfte eins und brachte Isaque Dias dafür. Prompt holte der aber den Eckball heraus, den Rene Slawinsky, nach Löbnitz- Ecke in die Maschen wuchtete (44.). Damit ging man nach einem durchwachsenen Vorpausenabschnitt doch noch mit der wichtigen Führung im Rücken zum Pausentee.
Was die Zuschauer in der Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit zusehen bekamen, war nach der ersten Hälfte nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Trainer Dietrich schien die richtigen Worte gefunden zu haben denn jetzt ging es im Expresstempo Richtung Wörmlitzer Tor. Schon nach zwei Minuten das 2:0, wieder durch Rene Slawinsky(47.), per Kopf nach einem Freistoss von Seb. Löbnitz. Damit waren alle Fesseln gelöst und Youngster Seb. Löbnitz spekulierte nach 52min. richtig, als er ein Missverständnis zwischen Tormann Reiser und seinem Verteidiger nutzte und zum 3:0 einschob. Rene Slawinsky hatte auch noch nicht genug und bombte nur zwei Minuten später zum 4:0(54.) ein.
Das 5:0 war dann Käpitänssache, Ronny Scharf schloss nach 58.min. eine turbulente Anfangsviertelstunde mit einem sicher verwandelten Elfer (Pfanne jr. war rüde gefällt worden)ab. Nach einer Stunde dann der erste und einzige Torschuss der Gäste (Grundmann) aber Rene Möbius, der einen insgesamt ruhigen Nachmittag verbrachte, braucht nicht einzugreifen. Der Gastgeber hatte im Grossen und Ganzen seinen Torhunger gestillt, trotzdem gab es noch Möglichkeiten für Rene Slawinsky, nach Bettermann- Freistoss (63.), sowie Maik Zimmermann, der dem Keeper auf die Fäuste schoss (66.). Dann erteilte Trainer Dietrich noch Marcel Kolb (für Seb. Löbnitz, 65.) und Michael Staake (für Tobias Bettermann,75.) Gelegenheit zur Spielpraxis und die letzte Chance gab es nach 85min, aber Maik Zimmermann und Ronny Schäffner behindern sich gegenseitig, so das der Ball ungenutzt in`s Aus geht.
Nach einer schwachen ersten Halbzeit, mit dem wichtigen 1:0 und einer fulminanten Anfangsviertelstunde in Hälfte zwei legte man den Grundstein für einen letzlich auch in der Höhe berechtigten Heimerfolg, der die Mannschaft mit froher Erwartung zum Spitzenspiel nächsten Samstag nach Leuna fahren lässt.
1.FCW (blau): Möbius - Ley, Risian, Bettermann (ab 75. Staake), Schäffner, Racko jr.(ab 42.Dias.), Zimmermann, Pfanne jr., Löbnitz (ab65. Kolb), Scharf, Slawinsky.
Zuschauer: 120 Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.
Vorspiel: Reserve - SG Leissling 2:1.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 30. September 2012, 08:57:03 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
TSV 1919 Leuna - 1.FC Weissenfels 1:3(1:2)

Vorsprung ausgebaut

Mit einem Auswärtserfolg beim wohl schärfsten Aufstiegskonkurrenten und gleichzeitigen Punktverlusten der Verfolger hält der Club, auch trotz des ersten Gegentores, den Platz an der Sonne. Doch das Spiel zeigte auch die Schattenseiten des Fussballs auf, weil einige scheinbar nicht verlieren können oder Entscheidungen des (sicherlich teilweise...) fragwürdigen Schiedsrichterkollektivs akzeptieren wollen.
Es war angerichtet zu einem Spitzenspiel, ob es eines war, da gehen die Meinungen auseinander, jedenfalls brauchten die Gäste erst einmal um in`s Spiel zu finden. Im Spiel nach vorne durchaus mit Möglichkeiten aber in der Defensive leider nicht ohne Mängel.
Nach drei Minuten zirkelt Maik Zimmermann einen Freistoss auf den Kopf von Miro Risian, der knapp vorbeiköpft. Nach 10min. die erste Ecke im Spiel aber Lenzen im Leuna-Tor hat damit kein Problem. Vier Minuten später sieht das schon anders aus, als er gg. Seb. Löbnitz schon energisch zur Sache gehen muss. Ronny Scharf hatte Löbnitz freigespielt, der den Ball aber nicht kontrollieren konnte. In Minute 17 der erste Höhepunkt im Spiel. Als es den Gästen, inklusive Rene Möbius, nicht gelang den Ball im Strafraum zu klären, kamen die Leunaer zum Schuss, der vom Pfosten Ronny Schäffner, im Liegen aus einem Meter Enfernung, an den Arm sprang. Ob man da Handstrafstoss geben muss ist freilich Ermessenssache. Der nicht überzeugende Schiri Ußfeller gab ihn, auch unter vehemendem Anzeigens seines Assistenten. Eine Sache für Hammerschmidt(18.), der Rene Möbius mit satten Schuss unter die Latte das erste Saisongegentor bescherte. Es folgten wütende Angriffe der Gäste, die erste Möglichkeit ergab sich für Rene Slawinsky(19.) aber Lenzen hatte aufgepasst. Nur zwei Minuten später überlief Pfanne jr. Leuna über rechts, zielte aber knapp links am Kasten vorbei. Als man auf Gästeseite nicht konsequent zum Ball ging stand Degner vorm Möbius-Tor konnte aber noch geblockt werden, so dass sein Schuss knapp vorbei ging. Nach 24min. dann schon der Ausgleich, wieder hatte sich Pfanne jr. durchgesetzt, bedient von Racko jr. mit einem langen Ball, bombte er das Leder in die Maschen von Lenzen. danach zweimal die TSVer am Zug. Zuerst muss Möbius mit einer Glanzparade gg. Feist (29.) (den besten Leunaer an diesem Tag...) klären, dann lässt er sich auch nicht von einem schnell ausgeführten Freistoss von Hammerschmidt(32.) aus fast 40 Metern überwinden. Das war`s dann aus Leuna bis zur Pause, denn jetzt trumpften die Gäste auf, die sich auch in der Defensive gefangen hatten. Seb. Löbnitz kann den Ball behaupten und sieht Rene Slawinsky, der aber mit seinem Kopfball Lenzen zur Glanzparade zwang. Die anschliessende Ecke stiftet Verwirrung im Leunaer Strafraum, aber letzlich kann Lenzen zur erneuten Ecke klären, die bringt aber nichts ein. In Minute 42 wieder Rene Slawinsky, in unnachahmlicher Art und Weise tankt er sich durch die Leunaer Abwehrbeine, gibt den Ball nicht verloren, und trifft zum 2:1 Pausenstand für den Gast aus Weissenfels.
Aus der Pause kam der Gast mit zwei Veränderungen, für Tobias Bettermann und Seb. Löbnitz kamen Marcel Kolb und Isaque Dias auf`s Spielfeld. Erste Chance für den agilen Feist, der nach einer Ecke Möbius(49.) im FC- Tor zur erhöhten Wachsamkeit zwang. Die Antwort war ein Schuss von Roberto Ley(51.), der über den Lenzen- Kasten strich. Nach einer Stunde nahm Pfanne jr. einen Ball direkt bombt aber über`s Tor. Besser machte es dann sein Mannschaftskamerad Maik Zimmermann, der per Seitfallzieher vom Elfmeterpunkt aus am aufmerksamen Leuna- Keeper scheiterte. Jetzt nähern wir uns dem "Höhepunkt" des Spiels. In der 66min. sollte nicht nur die Spielentscheidung fallen sondern auch Sportler aus der Reihe. Als die Gastgeber vergeblich auf den Pfiff des Schiris warteten erkannte Maik Zimmermann die Situation als Erster, schnappte sich den Ball, behielt Nerven und Übersicht, umspielte auch noch Lenzen und schob zum 1:3(66.) ein. Wohlgemerkt, ein korrektes Tor, da der Schiri das Spiel nicht unterbrochen hatte (keine Geste, kein Pfiff...). Jetzt folgte der unrühmliche Auftritt von Nino Hammerschmidt, der wutentbrannt auf Zimmermann losging und damit eine 7 (sieben !!!) minütige Unterbrechung provozierte. Alles was eine Leunaer Trainingsjacke anhatte rannte auf den Platz, die vielgebrauchte Rudelbildung aus der Bundesliga, wäre da nur ein Rentnerfasching gewesen. In Folge dessen traf der Schiri eine "salomonische" Entscheidung und schickte Hammerschmidt aber auch den Weissenfelser Ronny Schäffner vom Feld. Danach war der Fussball fast nur Nebensache. Es gab noch vereinzelte Möglichkeiten, nach Degner lief nach 72min. allein auf Möbius zu, der Schiri hatte nach einer Abseitsentscheidung einfach weiterspielen lassen, der aber mit einer Glanzparade den Vorsprung für die Blaugelben festhielt. Eine Viertelstunde vor Schluss versuchten es Racko jr. und Isaque Dias, aber Letzterer stand dann wohl auch im Abseits. Nach 84min. muss Marcel Kolb energisch gg. Motz klären, der kanpp vorbeizielt. Ein Freistoss von Racko jr. der aber Lenzen nicht viel abfordert war die letzte Chance für den Gast, und nach 88min. steht wieder Degner vor Möbius, zieht aber um haaresbreite am Kasten vorbei. Dann war Schluss, zumindest der Abpfiff des Schiedsrichters war ertönt. Jetzt bestand nochmals erhöhter Redebedarf der Protagonisten, der sich noch eine knappe Viertelstunde hinzog.
Am Ende ein berechtigter Gästeerfolg weil man ganz einfach dreimal soviele Tore schoss wie der Gastgeber und die meisten Chancen der TSVer entstanden nicht aus dem Spiel heraus sondern aus Unzulänglichkeiten im Weissenfelser Spielaufbau, daran gilt es aus Gästesicht noch zu arbeiten.
Die nächsten Aufgaben heissen Osterfeld (Mittwoch im BLK- Pokal...) und dann gibt es zweimal Heimrecht gg. Nebra und Grossgrimma. Ernstzunehmende Gegnerschaft, aber nicht unbezwingbar.
1.FCW (gelb): Möbius - Ley, Risian, Schäffner, Racko jr., Pfanne jr., Bettermann (ab 46. Kolb) Löbnitz (ab 46. Dias) , Zimmermann, Scharf, Slawinsky (ab 90. Tillmann).
Zuschauer: 150 Stadion des Friedens , Leuna.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Samstag, 06. Oktober 2012, 18:31:21 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1.FC Weissenfels - FC ZWK Nebra 3:0 (1:0)

Ungefährdeter Dreier

Zum Ausklang der englischen Woche kam mit dem Wiederaufsteiger aus dem Unstruttal ein erwartet unbequeme Gegner nach Weissenfels. Am Ende zeigte man sich enttäuscht von den Gästen die nur ganze zweimal im Spielverlauf ernsthaft vor`m Tor von Ronny Weber, der den gesperrten Rene Möbius vertrat, auftauchten.
Bereits nach einer Minute der erste Aufreger, als Racko jr. im Strafraum zu Fall kommt, aber Schiri Jeske kein Foulspiel gesehen hatte. In Minute sieben die nächste Möglichkeit nach einem Eckball von Seb. Löbnitz, als der Ball schon verloren schien bringt ihn Maik Zimmermann doch noch nach innen und von der Querlatte springt das Leder zurück findet aber keinen Weissenfelser Abnehmer. Zwei Minuten danach hat Miro Risian(9.) die Möglichkeit per Kopf, nach einem schönen Zusammenspiel von Löbnitz und Pfanne jr., doch sein Ball streicht übers Gästetor. In der 11.min. erstmals die Gäste, Tesmar köpft gefährlich auf den Weber-Kasten, letzlich aus einer Abseitsposition. Zwölf Minuten sind gespielt als Rene Slawinsky ausgewechselt werden muss, für ihn kommt Norman Weber auf`s Feld. Die Mannschaft lässt sich aber von dieser Hiobsbotschaft nicht beeinflussen, und nach 16min. die nächste Chance nach Ecke von Racko jr. bringt aber Maik Ziommermann den Ball nicht unter Kontrolle und zielt über den Gästekasten. Nur eine Minute später schickt Kapitän Scharf Pfanne jr. mit einem schönen Pass, der scheitert aber am aufmerksamen Gästekeeper Barthel. Dann war es schon soweit. Im Anschluss an eine abgewehrte Löbnitz- Ecke bombt Ronny Scharf den Ball von der Strafraumgrenze unhaltbar in die Maschen- 1:0 (18.). Minute 22 bringt die nächste Chance für die Hausherren, eine Löbnitz-Ecke landet auf den Kopf von Miro Risian, dessen wuchtigen Kopfball wird von Barthel aber toll geklärt. Nach 27min. dreht sich Norman Weber und trifft den Pfosten der Zementwerkerkiste, im Anschluss daran gleich noch einmal die Chance für ihn noch Racko jr.-Flanke geht sein Kopfball aber drüber. Eine gute halbe Stunde ist gespielt als der Gast gefährlich vorm Tor der Hausherren auftaucht, der schnelle Schulze spielt auf Konieczny, der aber links am Tor vorbei zielt, genauso wie in der 35.min, als er nach einer Ecke weit übers Weber-Tor schiesst. Nach 40min. noch ein Schuss von Norman Weber, der aber aus 18 Metern knapp über den Winkel zielt. Zur Pause eine berechtigte Gastgeberführung, die aber ausbaufähig erscheint.
Zu Beginn des Nachpausenabschnitts die erste Möglichkeit für die Gastgeber, Pfanne jr. spielt sich über rechts schön durch und trifft leider nur das Aussennetz (48.), vielleicht hätte er den gut postierten Racko jr. anspielen sollen. Nach 50min. die Gäste plötzlich frei vorm Tor, Samel starte, nicht im Abseits, von der Mittellinie durch, doch sein Pass auf Domschky war für den nicht zu erreichen, durchaus Glück für die Gastgeber. Das schien der Muntermacher zu sein den die Dietrich- Elf brauchte, denn nur drei Minuten später traf Maik Zimmermann, dabei wäre mancher wohl verunglückt, nach schönem Zuspiel von Roberto Ley, akrobatisch am verdutzten Barthel vorbei zum 2:0 (53.). Keine zehn Minuten später war das Spiel dann praktisch entschieden. nach einem Foul an Racko jr., der sich sauber durchgespielt hatte, zeigte Schiri Jeske (Queis) auf den Punkt und Kapitän Ronny Scharf knallte den Ball zum 3:0 (62.) in die Maschen. Nebra, das nicht aufsteckte, kam nach 72 min. zur zweiten Möglichkeit, aber Ronny Weber lenkte den Ball von Schulschefski, grossartig um den rechten Pfosten. Noch zweimal die Chance zur Resultatserhöhung für den Gastgeber, aber erst bombt Michael Staake, gegen seine alten Kameraden, den Ball in den Waltherstift(83.) und in der 85.min. findet Pfanne jr. seinen Meister, nach schnell ausgeführten Freistoss, in Nebra- Keeper Barthel.
In einer fairen Partie ein berechtigter Heimsieg, der die Gastgeber, trotz Regens, den Platz an der Sonne geniessen und in aller Ruhe die Aufgabe SV Grossgrimma, wieder zu hause, angreifen lässt.
1.FC W ( gelb-blau) : Weber, R. - Risian, Ley, Kolb, Bettermann (ab 72.Karnik), Racko jr., Zimmermann, Pfanne jr., Löbnitz (ab 78. Staake), Scharf, Slawinsky (ab 12. N. Weber).
Zuschauer: 120. Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.
Reserve: Kreisliga Eintr. Jaucha - FCW II 2:8.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 14. Oktober 2012, 10:17:41 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1. FC Weissenfels - SV Grossgrimma 2:1 (1:1)

Erkämpfter Doppeldreier

Nach einer sicher spielerisch nicht überzeugenden aber umso kämpferischen Leistung gelang dem 1.FCW gestern im siebenten Spiel der siebente Sieg. Auch wenn er nicht so klar wie die letzten Heimsiege ausfiel gibt es an seiner Berechtigung keine Zweifel. Denn während der Gast aus Hohenmölsen im ersten Spielabschnitt noch aktiv am Spiel teilnahm stellte er, selbst in Überzahl den Spielbetrieb fast ein.
Erste Möglichkeit für die Hausheren nach 6min. als Isaque Dias aus dem Gewühl heraus über den Kasten schoss. Nach einem schnellen Konter, langer Ball aus der eigenen Hälfte, steht plötzlich König vor Ronny Weber und verwandelt sicher wie unhaltbar in`s lange linke Eck zur überraschenden Gästeführung, die auch im vierten Heimspiel das erste Gegentor bedeutet. Doch nicht lange währte die Freude der Gäste, denn schon zwei Minuten danach war der Ausgleich wieder geschafft. Ronny Scharf verwandelte einen Foulstrafstoss sicher zum 1:1 (10.). In der 15. min. wird eine gute Möglichkeit für Isaque Dias gerade so noch abgeblockt. Zwei Minuten später die Chance für Miro Risian, nach Freistossflanke von Maik Zimmermann, wird sein guter Kopfball aber Beute des gut aufgelegten Meissner im Gästetor. In Minute 19 mal wieder die Gäste, aber der gut angesetzte Freistoss von Kühnapfel kann von der FC- Abwehr abgewehrt werden. Eine knappe halbe Stunde ist vorbei, der Spielstand aus Gastgebersicht noch nicht befriedigend, da schiesst Käpt`n Scharf und zwingt Meissner zu einer Glanztat. Wieder Ronny Scharf war Ausgangspunkt für eine Aktion von Pfanne jr.(37.) als er den Youngster mit einem schönen Ball auf die Reise schickt, aber Grossgrimma mit vereinten Kräften zur Ecke klären kann. Die letzte Aktion vor der Pause war ein Pfostenschuss von Maik Zimmermann (39.) und die anschliessende Parade von Meissner beim Nachschuss von Ronny Scharf. Die Gastgeber im Vorpausenabschnitt zwar bemüht aber meist zu ungenau um die gut organisierte Defensive des Gastes in ernste Nöte zu stürzen. Der Gast im Rahmen seiner Möglichkeiten und taktischen Vorgaben um`s Mitspielen bemüht.
Nach der Pause der erste Wechsel beim Gastgeber, Norman Weber kam für Seb. Löbnitz. Erster Aufreger dann nach 53min., als Maik Zimmermann, schönes Zuspiel von Isaque Dias, erneut an Meissner scheitert. Danach der vielleicht grösste Aufreger des Spieles. Racko jr. liegt im Strafraum und alle, sofern sie mit den Weissenfelsern waren, dachten an einen zweiten Elfer. Stattdessen gibt es die Gelbrote Karte für Felix Rackowitz, der nicht immer überzeugende Schiri Steffler (Halle) sah eine Schwalbe des Youngsters, womit er ziemlich alleine war. Damit war aber die Einsatzfreude der Hausherren noch mehr geweckt, mancher fragte sich wer denn hier zu Zehnt spielt. Die Gäste, jetzt nur noch um das Resultat bemüht, taten im Spiel nach vorne fast gar nichts mehr und die Hausherren bemühten sich diesen Riegel zu knacken. Tobias Bettermann (57.) versuchte es als Erster, sein Schuss ging aber knapp rechts vorbei und keiner war da um sich in den Schuss zu werfen. Eine Stunde war gespielt als Ronny Scharf einen Freistoss von links nach innen brachte, über Risian und Pfanne jr. landete der Ball in Meissners Armen. In Minute 63 eine Flanke von rechts über Maik Zimmermann, doch Norman Webers Seitfallzieher geht über den Kasten des SVG. Zwei Minuten später ein scheinbar klares Handspiel im SVG- Strafraum, aber Schiri Steffler lässt weiterlaufen, zum Unmut der Weissenfelser. Eine Bettermann-Ecke bringt Gefahr für die Gäste, doch Maik Zimmermann (67.) scheitert in aussichtsreicher Position, sein Ball wird von der Linie geschlagen. Jetzt wechselt Trainer Dietrich zum zweiten Mal(70.). Für Kai Tillmann kommt der angeschlagene Rene Slawinsky in`s Spiel, der trotzdem seiner Truppe neue Impulse im Schlussabschnitt geben wollte. Nahdem Tobias Bettermann in der 72.min. noch an Meissner scheiterte, sorgte Rene Slawinsky(75.) erstmals für Verwirrung bei den Gästen, er schirmt den Ball fast unnnachahmlich ab und bombt nur knapp am Pfosten vorbei. Letzter Wechsel beim Gastgeber in der 78min., für Marcel Kolb kommt der leichtvergrippte Roberto Ley auf`s Feld. Dann war die Zeit reif für die Spielentscheidung. Rene Slawinsky wird im Strafraum umgerissen und Kapitän Ronny Scharf geht zum zweiten Mal an den Punkt, verwandelt eiskalt, unten rechts, zum vielumjubelt wie berechtigten Führungstreffer. Spiel gedreht und das in Unterzahl ! Mit dem Mute der Verzweifelung versucht der Gast noch einmal das Spiel herumzureissen, vergebens. Jetzt rächte sich die destruktive Spielweise der zweiten Hälfte, im Gegenteil, nachdem Rene Slawinsky zwei Gegenspieler austanzte traf Isaque Dias in der Nachspielzeit noch das Lattenkreuz. Mit dem Spielende sah dann auch noch der Grossgrimmaer Link die Gelbrote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Schluss, Aus- ein berechtigter Heimerfolg ohne Frage, auch wenn es schwerer war als erwartet. Diesmal kam die Mannschaft über den Kampf auch wenn es "nur" zwei Elfer waren, denn auch die muss man erstmal verwandeln, aber auch das hat den Weissenfelser Fussballfreunden viel Spass gemacht. Wie wichtig der Sieg war zeigt das Ergebnistableau, denn die Verfolger liessen alle Federn, und damit hat der Club nach sieben Spielen bereits sieben Punkte Vorsprung, eine schöne Momentaufnahme, mehr aber auch nicht.
Die nächste Aufgabe steht dann in Querfurt an, beim überraschend starken VfL gilt es die Siegesserie zu unterstreichen.
1.FC W : (gelb) R. Weber - Risian, Kolb (ab 78. Ley), Bettermann, Racko jr., Zimmermann, Pfanne jr., Tillmann (ab 70. Slawinsky), Löbnitz (ab 46. N. Weber), Scharf, Dias.
Zuschauer: 150 Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.
Vorspiel: Kreisliga.Reserve - RW Reichardtswerben 2:5.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Sonntag, 21. Oktober 2012, 08:28:07 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
VfL 1980 Querfurt - 1.FC Weissenfels 2:2 (2:2)

Wie immer unbequem

Beim Tabellendritten an der Querne traf man auf den erwartet unbequemen Gegner, der schon in den letzten Jahren ( 1:1, 2:2) eine hart zu knackende Nuss darstellte. Trotzdem schienen die Vorzeichen günstiger als sonst zu sein, reiste man doch mit der Empfehlung von sieben Siegen am Stück an. Doch auch die Gastgeber, mit nur einer Saisonpleite mussten sich nicht verstecken, hatten sie doch am letzten Wochenende in Leuna (1:1) gepunktet.
Die erste Möglichkeit im Spiel gab`s dann nach drei Minuten für den Gast, als Miro Risian eine Freistossflanke von Maik Zimmermann allerdings über den Kasten nickte. Dann neutralisierte man sich beidseitig. Da sah man schon das der Gastgeber wohlsortiert in seinen Reihen stand. Nach einer Viertelstunde dann die Führung für den Gastgeber, aber aus stark abseitsverdächtiger Position, als Thon (15.) plötzlich frei vor Rene Möbius auftaucht und sich praktisch die Ecke aussuchen darf. Der Auftakt für eine turbulente Viertelstunde sollte damit gegeben sein. Die Gäste um eine Antwort nicht verlegen und nach dem Ronny Scharf (17.) bei einem Zuspiel von Ronny Schäffner, der sich über links durchgesetzt hatte, noch der Ball versprang, machte es nach 19min. Isaque Dias besser. Als die Fans schon missmutig ob seiner "Tanzeinlage" waren, knallte er den Ball dann doch noch unhaltbar für Niebergall in die Maschen. Weiter die Gäste am Drücker aber der VfL stand sicher und ließ nicht viel zu. Nach 27min. waren sie aber komplett ausgespielt. Pfanne jr. hatte den Ball erobert spielte auf Rene Slawinsky, der den im Strafraum lauernden Tobias Bettermann bediente, der zur umjubelten Gästeführung einnetzte. Jetzt schien die Partie in den erhofften Bahnen zu laufen, doch kaum war der Torschrei verhallt schüttelte Martini seine Gegner ab und bombte ungerührt in die Maschen von Gästekeeper Rene Möbius. 2:2 ! Trotzdem der Gast das bessere Team, aber Querfurt ließ sich nur selten düpieren und hatte bisweilen auch das nötige Glück auf seiner Seite, wie in der 30.min. als eine Ecke von Ronny Scharf durch den Fünfmeterraum segelte und Maik Zimmermann am langen Pfosten knapp verpasst. Nach 35 min. kann Niebergall im VfL- Tor mit Glück das 2:3 verhindern als er gg. Tobias Bettermann klären kann. Dabei verletzte sich der Youngster leider und musste von Norman Weber ersetzt werden. Fünf Minuten vor der Pause tankt sich Norman Weber auf der linken Seite durch, seine Flanke verpasst aber Pfanne jr. knapp. Genauso wie Miro Risian fast mit dem Pausenpfiff einen Freistoss von Ronny Scharf nicht erreicht. Damit ging es in die Kabinen, man hatte bis dahin ein gutes Spiel gesehen.
Erste Möglichkeit nach dem Wechsel war ein Kopfball von Maik Zimmermann (47.), der nach einer abgewehrten Ecke im zweiten Versuch vorbei köpft. Nach 50min. wieder Maik Zimmermann, der nach Zuspiel von Norman Weber den Ball aber nicht voll erwischt. Nach einer Stunde wagt Isaque Dias wieder ein "Tänzchen" das dieses mal nicht halb so erfolgreich ist wie im Vorpausenabschnitt. Nach 64min. kommt Thomas Bobleßt zu seinem Pflichtspieldebüt für den Club im Tausch gg. Isaque Dias. Nach 68min. mal wieder die Hausherren, die sich aber hauptsächlich in ihre Abwehraufgaben knieten, mit einem Schuss aus 25 Metern, aber Sachons Schuss kann man getrost als Zeitspiel werten. Nach 70min. wieder der Gast am Drücker. Maik Zimmermann flankt von links und Thomas Bobleßt kann den Ball zu Rene Slawinsky spielen, der aber verpasst das Ziel. 77 Minuten sind schon rum als sich Pfanne jr. über rechts durchsetzt und den Ball in den Torraum knallt, wo aber kein Abnehmer steht, auch kein Gastgeberbein, das die Kugel ins Netz lenkt. Nach 85min. die Chance für die Gastgeber den Spielverlauf auf den Kopf zustellen, doch die Konterchance wird billig hergeschenkt. Nach 88min. kommt noch Seb. Löbnitz für Rene Slawinsky ins Spiel, der mit seinem Eckball auch die letzte Gästechance einläutete, aber sein Kapitän Ronny Scharf (89.) knallt das Leder über den Kasten. Dann war auch Schluss, Schiri Rosenbaum (Halle) der ein guter Spielleiter war, beendete eine Partie, die den Gast nicht wirklich unglücklich sah. Sicher hätte man gewinnen können, aber der VfL hat auch gezeigt warum er mit nur einer Saisonpleite soweit vorn steht.
Nächste Aufgabe ist das Heimspiel gg. eine andere Überraschungsmannschaft, den SV Spora, die den TSV Leuna gestern mit 1:0 bezwang. Spannung ist also gegeben und dieser Punktverlust, der eigentlich keiner war, ist zu verschmerzen.
1.FCW (gelb) : Möbius- Risian, Ley, Schäffner, Kolb, Bettermann (ab 38. Weber), Zimmermann, Pfanne jr., Slawinsky (ab 88. Löbnitz), Scharf, Dias (ab 64. Bobleßt).
Zuschauer : 140 F.-L.- Jahn- Stadion, Querfurt.
Kreisliga: SV UM WSF - Reserve 1:1.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Punktspiele Saison 2012/13
BeitragVerfasst: Samstag, 27. Oktober 2012, 17:56:06 
Offline

Registriert: Montag, 02. August 2010, 16:12:03
Beiträge: 323
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
1.FC Weissenfels - SV Spora 2:0 (0:0)

Den Widrigkeiten zum Trotz

Mit einem berechtigten 2:0- Heimsieg verteidigte der Club, trotz Schnee und Kälte, den Platz an der Sonne. Da auf dem Stadion die Tartanbahn erneuert wird musste man auf Platz 3 antreten, darum fiel auch das Spiel der Reservemannschaft gg. Goseck aus. Gegen den Tabellenfünften aus der Elsteraue wurde es das erwartete Kampfspiel, welches die Hausherren auch durchweg annahmen.
Schon nach drei Minuten spielten sich die Gastgeber über Dias und Pfanne jr. durch, aber der gute Laminski im Sporaer Tor hatte aufgepasst und konnte den Ball vor Pfanne jr. aufnehmen. Nach sechs Minuten eine Doppelchance für die Blaugelben, die jeweils Laminski als Sieger sah. Zuerst prüfte ihn Maik Zimmermann aus gut 18 Metern um danach Käpt`n Scharf`s Schuss zu entschärfen. Nach einer guten Viertelstunde die Möglichkeit für Pohl (17.) als er Rene Möbius mit einem Heber prüfte, der aber die Prüfung bestand. Die Gäste durchaus ums Mitspielen bemüht, trotzdem die Hausherren mit einem Übergewicht in jeder Hinsicht, auch wenn das Spiel nicht mehr soviel Druck hatte wie in der Anfangsviertelstunde. Wieder Pohl hat nach 25min. die Möglichkeit für den Gast, aber Rene Möbius war im Herauslaufen der Sieger. Racko jr. versucht sich nach 34min. aber das brachte nichts ein. In Minute 42 muss Florian Kröber vom Feld, denn der nicht überzeugende Schiri Lauer schickt ihn, das aber zu Recht, wg. wiederholten Foulspiels vorzeitig in die Kabine. Nach 44min. die beste Gästechance, als Rother einen Freistoss vom linken Strafraumeck auf`s Möbius-Tor bombt, der aber den mehrfach abgefälschten Ball zur Ecke klären kann. Dann ging es mal schnell Richtung Gästetor, über Isaque Dias kommt der Ball zu Racko jr., der den Ball aber nicht kontrolliert auf`s Tor bringt. Damit war dann auch Schluss im Vorpausenabschnitt, der noch nicht das brachte was die Fans erhofft hatten.
Nach der Pause setzte Trainer Volker Dietrich auf Routine und brachte für Racko jr. Thomas Bobleßt auf den Platz. Erster Aufreger war die Gelbrote Karte gg. Isaque Dias(55.), der ebenfalls wg. wiederholten Foulspiels duschen durfte. Besser kamen die Blaugelben damit zurecht, denn schon zwei Minuten danach hatte Kapitän Ronny Scharf(57.) platziert eingenetzt. Nachdem sich Pfanne jr. schön über rechts durchgesetzt hatte, statt sich billig fallenzulassen,sah er seinen Spielführer der die bis dahin beste Aktion im Spiel mit der berechtigten Führung abschloss. Von den Gästen war danach nicht mehr viel zu sehen, ausser ihrer rustikal bis gefährlichen Spielweise. Zwanzig Minuten vor Ultimo sollte die Entscheidung fallen. Nachdem Pfanne jr. wieder einmal rüde gelegt wurde, brachte Ronny Scharf seine Freistossflanke genau auf den Kopf von Miro Risian (70.), der sich damit für seine guten Leistungen der letzten Wochen selbst belohnte. Nach 78min. muss Ronny Schäffner verletzt vom Platz und wird von Marcel Kolb vertreten. In der 81min. noch die Chance für Rene Slawinski, der aber eine Scharf- Ecke knapp verpasst. Sieben Minuten vor Schluss setzt sich Kai Tillmann durch, spielt auf Rene Slawinski (83.), der aber im aufmerksamen Lawinski seinen Meister findet. Nach 85min. ist der auch wieder Sieger, diesmal gg. Maik Zimmermann, der ihn nach einer Ecke prüft. Drei Minuten waren noch zu spielen, als der Ball, von Maik Zimmermann getreten, erst von der Linie geschlagen und danach von der Querlatte aufgehalten wird. Damit war dann auch Schluß. Gegen den erwarten unbequemen Gegner aus der Elsteraue, einen Sieg eingefahren und das Konto auf 25 Zähler ausgebaut, das sollte man mitnehmen in die jetzt folgende finstere Jahreszeit, heute war schon mehr als ein Vorgeschmack gegeben, das Lob geht an beide Teams das sie den Gewalten getrotzt haben.
Der Club mit einem berechtigten Heimdreier, hält er weiter fünf Punkte Vorsprung auf die halleschen Eisenbahner, und fährt nach einem Zwischenstopp am Mittwoch in Tröglitz ( BLK- Pokal) nach Halle zum SV Rotation, um dort wieder erfolgreich auf Punktejagt zu gehen.
1.FCW (blau- gelb) : Möbius- Risian, Ley, Schäffner (ab 80. Kolb), Tillmann, Racko jr. (ab 46. Bobleßt), Zimmermann, Pfanne jr., Slawinsky (ab 88.Staake), Scharf, Dias.
Zuschauer: 80, Otto- Müller- Kampfbahn, Weissenfels.
Reserve: Spielausfall.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de